06.02.2017 18:04 von: Micha
Thüringer Verbandsklasse mit dem SV 1975 Zeulenroda: Rückschau auf die Hinrunde 2016/2017!

1.Spieltag
SV 1975 Zeulenroda - SG Feinmess Suhl 3:5

Gegen den vor allen bei den Herren stark besetzten Gegnern konnten Franziska Weiße/Lydia Lenz im Damendoppel, Luise Schinnerling im Dameneinzel sowie Thomas Daßler/Franziska Weiße im Mix die Punkte holen, während bei den reinen Herrenspielen Michael Herre in zwei engen Sätzen in seinem Einzel und zusammen mit Ralf Dudek im 1.Herrendoppel in drei Sätzen knapp verloren. Alle anderen Spiele waren eine klare Angelegenheit für die Gäste.
SV 1975 Zeulenroda - SV Unterpörlitz 1:7
Gegen den Staffelfavoriten punkteten Franziska Weiße/Lydia Lenz im Damendoppel. Thomas Daßler/Alexander Lochmann unterlagen im 2.Herrendoppel in drei Sätzen, während in den restlichen Spielen die Gäste klar dominierten.

2.Spieltag
SV Hermsdorf - SV 1975 Zeulenroda 5:3

Das Spiel gestaltete sich enger als vermutet, da beide Seiten auf Stammkräfte verzichten mussten. Das Damendoppel Weiße/Lenz gewann diesmal in drei Sätzen und auch das 2.Herrendoppel behielt in einem sehr engen Match die Oberhand. Nach klarem Sieg von Paul Stübner im 3.Herreneinzel keimte die Hoffnung auf einen Punktgewinn. Am engsten dran war Wolfgang Frank im 2.Herreneinzel, der in drei engen Sätzen mit 19:21, 21:19 und 18:21 dann aber doch unterlag. Alle anderen Spiele gingen klar an die Gastgeber.

3.Spieltag
SV 1975 Zeulenroda - SV 1887 Gernrode 2:6

Auch in diesem Match war ein Punktgewinn drin. Spielgewinne holten wieder unsere Damen, nämlich Franziska Weiße/Lydia Lenz im Damendoppel und Luise Schinnerling im Dameneinzel. Das 2.Herrendoppel Daßler/Lochmann in zwei knappen Sätzen und Pascal Scholz im 3.Herreneinzel mit 20:22 im 3.Satz bezogen knappe Niederlagen, während die restlichen Spiele klarer für die Gäste ausgingen.
SV 1975 Zeulenroda - SV Blau-Weiß Gotha 6:2
Endlich der erste Sieg, bei dem neben unserem erfolgreichen Damendoppel Weiße/Lenz auch Michael Herre/Ralf Dudek im 1.Herrendoppel ihre Spiele jeweils im 3.Satz gewinnen konnten. Daßler/Lochmann im 2.Herrendoppel, Paul Stübner und Pascal Scholz in ihren Herreneinzeln sowie Thomas Daßler/Franziska Weiße im Mix steuerten klare Zweisatzsiege zum Gesamterfolg bei.

4.Spieltag
1.BV Weimar - SV 1975 Zeulenroda 5 : 3

Auch in diesem Spiel war mehr drin. Mit Lydia Lenz fiel eine Stammspielerin aus. T.Daßler/A.Lochmann gewannen das 2.Herrendoppel, während das Damendoppel unterlag. M.Herre/R.Dudek hielten im 1.Herrendoppel überraschend gut mit, unterlagen aber im 3.Satz. Wolfgang Frank im 3.Herreneinzel und Luise Schinnerling im Dameneinzel holten weitere Punkte für Zeulenroda, während C.Poppitz und M.Herre in ihren Herreneinzeln sowie T.Daßler/F.Weiße im Mix nicht so richtig zu ihrer Form fanden und leider unterlagen.
1.Ilmenauer BC - SV 1975 Zeulenroda 7 : 1
Lediglich Thomas Daßler/Alexander Lochmann konnten im 2.Herrendoppel punkten. Ansonsten gab es nur noch vereinzelte knapp verlorene Sätze zu registrieren.

Nach Abschluss der Hinrunde steht man auf dem vorletzten Platz und ist somit abstiegsgefährdet. Für die Rückrunde gilt es, alle Reserven zu mobilisieren, um den nicht unbedingt erwarteten Klassenerhalt vielleicht doch noch zu schaffen.

03.07.2016 15:04 von: Henning
Trainingslager auf dem Rabenberg! Nach mehrjähriger Abstinenz (zuletzt im Dezember 2013) zog es die Spielerinnen und Spieler der SpG Zeulenroda/Neustadt vom 10.-12.Juni wieder einmal zur Landessportschule Sachsens ins Erzgebirge. 14 Teilnehmer waren der Einladung von Kay gefolgt und so wurde am Freitagabend mit einer lockeren Trainingseinheit gestartet. Der morgendliche Hallo-Wach-Lauf konnte dieses Jahr zwar keine Rekordbeteiligung verzeichnen, jedoch motivierten sich alle Damen und Herren beim ausführlichen Frühstück für die anstrengenden Samstagseinheiten. Hier standen Schlagsicherheit und Schnelligkeit in Verbindung mit Stationstraining und unterschiedlichen Komplexübungen auf dem Programm. Nach einer kurzen Erholung im Schwimmbad sorgte Grillmeister Thomas für das leckere Abendessen, ergänzt mit musikalischen Einlagen und die Fußball-EM kam auch nicht zu kurz. Der 2.Hallo-Wach-Lauf am Sonntagmorgen und das anschließende Schleifchenturnier am Vormittag brachten alle noch einmal ordentlich zum Schwitzen, bevor es schon wieder zurück nach Thüringen ging. Vielen Dank an die Teilnehmer und vor allem an den Orga-Chef Kay, es hat wieder sehr viel Spaß gemacht!
Blick auf die Samstagseinheit
Schleifchenturnier am Sonntag
Alle Teilnehmer auf einen Blick

Zurück