19.06.2015 16:54
Saisonabschlussfeier! Alle Spieler der 1.+2.Mannschaft sind am Samstag, dem 04.07., nach Zeulenroda eingeladen. Los geht es um 13.30Uhr mit einem Schleifchenturnier inklusive einer Kaffeepause in der Friedrich-Engels-Sporthalle. Später am Abend wird dann traditionell die Feier in der "Schupfenbaude" bei Micha fortgesetzt. Um Rückmeldung bis zum 26.06. wird gebeten, bitte meldet euch bei hierzu bei Micha Herre an.

19.06.2015 16:27
Platz 4 und 9 beim VRLT U19! Beim 3.Verbandsranglistenturnier am 25.04.15 in Ilmenau der AK U15 sowie U19 belegten die Zeulenrodaer Starter Mittelfeldplatzierungen in der U19. Hans Stübner verlor leider in der 1.Runde bereits gegen Kassner (1.Ilmenauer BC) in 2 Sätzen und rutschte somit in die Platzierungsrunde 9-16. Nach 2 klaren Erfolgen sprang noch Rang 9 heraus. Katja Ziehm gewann ihr Auftaktmatch gegen Wolf (SV BW Neustadt/Orla) in 3Sätzen, verlor dann aber die beiden weiteren Partien klar gegen die favorisierten Jenaer Spielerinnen. Dies bedeutete am Ende den 4.Rang.
Hans Stübner
Platz 9 für Hans
Siegerehrung Damen U19
Katja auf Rang 4

19.06.2015 16:00 von: Micha
Bezirksklasse - Zusammenfassung Rückrunde! Nach dem verkorksten Rückrundenauftakt mit drei Niederlagen ging es in den letzten drei Spielen darum, noch einen ordentlichen Saisonabschluss hinzulegen. Zum Doppelspieltag gegen Gotha und Suhl mussten mit Franziska Weiße, Christian Poppitz, Wolfgang Frank und Alexander Lochmann einige Stammspieler ersetzt werden. Sein Debüt in der 1.Mannschaft gab Hans Stübner.
SV 1975 Zeulenroda - SpG Gotha 4:4
Die Gothaer traten im Herrenbereich ersatzgeschwächt an, was die Hoffnung auf einen Punktgewinn gegen die in der Tabelle besser postierten Gäste nährte. Während ThomasDaßler/Michael Herre im 1.Herrendoppel den erhofften Sieg holten, gingen das 2.Herrendoppel und das Damendoppel in drei Sätzen verloren, wobei Lydia Lenz/Luise Schinnerling mit 20:22 sehr knapp unterlagen. Anschließend holten Michael Herre und Thomas Daßler das 1. und 2.Herreneinzel. Im 3.Einzel spielte Hans Stübner ein enges 3-Satz-Match und unterlag nach Aufholjagd ebenfalls denkbar knapp mit 19:21. Im Dameneinzel hielt Luise Schinnerling vor allem im 1.Satz sehr gut mit, unterlag aber in zwei Sätzen. Mit einem klaren 2-Satz-Sieg im Mixed holten Ralf Dudek/Lydia Lenz den Punkt zum verdienten Unentschieden.
SV 1975 Zeulenroda - SG Feinmess Suhl III 7:1
Im wohl entscheidenden Spiel um Platz 4 in der Tabelle sprang ein klarer Sieg aus, der aber etwas über den Verlauf des Spieles hinwegtäuscht, denn allein sechs der acht Spiele gingen über drei Sätze und wurden mit teilweise sehr engen Ausgängen allesamt durch das Zeulenrodaer Team gewonnen. Alle drei Doppel wurden im 3.Satz entschieden, das Damendoppel mit 21:19 besonders knapp. Wie ein roter Faden setzte sich dies auch in allen drei Herreneinzeln fort. Dabei gewann Michael Herre mit 22:20 im Entscheidungssatz und Hans Stübner mit 21:18. Während das Dameneinzel durch Luise Schinnerling klar gewonnen wurde, mussten die Gastgeber das abschließende Mixed gegen routinierte Gäste in zwei Sätzen abgeben.
SV 1975 Zeulenroda - SV Gernrode II 7:1
Im abschließenden Saisonspiel musste man bei den Damen erneut stark ersatzgeschwächt antreten, bei den Herren verzichteten Michael Herre und Alexander Lochmann auf einen Einsatz, um anderen Spielern Spielpraxis zu ermöglichen. Somit kamen mit Luise Schinnerling, Katja Ziehm und Hans Stübner erneut drei Nachwuchsakteure zum Einsatz. Christian Poppitz/Thomas Daßler holten trotz einiger Schwierigkeiten das 1.Herrendoppel in drei Sätzen, das neu zusammengestellte 2.Herrendoppel mit Wolfgang Frank/Hans Stübner siegte nach guter Leistung in zwei Sätzen. Luise Schinnerling/Katja Ziehm konnten sich anschließend in zwei engen Sätzen im Damendoppel durchsetzen. Das 1. und 2.Herreneinzel sowie das Mixed wurden klar gewonnen. Hans Stübner ging in seinem Einzel erneut über drei Sätze und unterlag knapp mit 18:21 im Entscheidungssatz.
Somit schließt man die Saison mit Tabellenplatz 4 ab. In Anbetracht der zahlreichen Ausfälle über die gesamte Saison ist diese Platzierung im Rahmen der Erwartungen. Als positiv ist vor allem die Integration einiger Nachwuchsspieler zu sehen, die sich mit ihrem Engagement weitere Einsätze verdient haben.
Schinnerling/Ziehm
Luise & Katja im Damendoppel
Daßler/Poppitz
Unsere Herren Thomas & Christian
FRank/Stübner
Wolfgang & Hans, hier im 2.HD

21.03.2015 17:10 von: Micha
Friedrich-Schiller-Gymnasium mit Platz 2 im Landesausscheid! Nach einigen Jahren Pause schaffte es mit dem Friedrich-Schiller-Gymnasium wieder einmal eine Zeulenrodaer Schulmannschaft in das Landesfinale des Schulwettbewerbes "Jugend trainiert für Olympia". Fünf Mannschaften waren in der WK II am Start und hinter dem haushohen Favoriten und späteren Sieger vom Sportgymnasium Jena entwickelte sich ein äußerst spannender Kampf um die Podestplätze. Nach einem 4:3 Auftaktsieg gegen die freie Reformschule "Franz von Assisi" Ilmenau ging es im anschließenden Spiel gegen das Sportgymnasium Jena und man unterlag erwartungsgemäß deutlich mit 0:7, wobei aber Katja Ziehm in ihrem Einzel überraschend einen Satz gewinnen konnte. Im 3.Spiel gegen das Gymnasium "Bergschule Apolda", welches bei den Damen die stärkste Besetzung hatte, ging es dann wieder ziemlich eng zu und man musste über eine 3:4-Niederlage quittieren. Im letzten Spiel gegen das Gymnasium "Marie Curie" Worbis drehten die Zeulenrodaer nochmal voll auf und es sprang ein 5:2-Sieg heraus. Nach Abschluss der Spiele hatten das Zeulenrodaer und das Worbiser Gymnasium die gleiche Zahl an gewonnen Spielen, aber die Zeulenrodaer hatten bei den kleinen Punkten mehr auf dem Konto und erreichten einen hervorragenden 2.Platz im Landesfinale. Neben unseren Vereinsspielern Luise Schinnerling, Katja Ziehm und Hans Stübner trugen mit Selina Jonuschies, Leon Reiher, Moritz Bierlich und Max Dietzel auch vier Schüler zu dem Erfolg bei, die nur wenige Wochen Badminton trainierten und sich in den Dienst der Mannschaft stellten.
2.Platz bei JtfO
Das erfolgreiche Team vom
Zeulenrodaer Schiller-Gymnasium

21.03.2015 17:10 von: Micha
Rückrundenauftakt Bezirksklasse! Die ersten beiden Spieltage der Rückrunde liefen nicht nach Wunsch der Spielgemeinschaft, denn alle drei Partien wurden verloren.
OTG 1902 Gera 3 - SpG Zeulenroda/Neustadt 1 7:1
In allen drei Doppeln konnte man enge Satzverläufe registrieren. Lediglich das 2. Herrendoppel ging in zwei Sätzen an die Gastgeber. Im 1.Herrendoppel konnten sich Christian Poppitz und Michael Herre nach verkorkstem 1.Satz steigern und gingen über drei Sätze. Im 3.Satz ging es dann ständig hin und her und beide hatten dann in der Verlängerung die stärkeren Nerven und gewannen mit 24:22. Lydia Lenz und Laura Stuchlik begannen im Damendoppel sehr gut, gewannen den 1.Satz überraschend sicher und spielten auch im 2.Satz einen Vorsprung heraus. Doch dann schlichen sich Unsicherheiten ein und der Satz ging mit 21:23 denkbar knapp verloren genauso wie der 3.Satz mit 18:21. Schade. Ebenfalls über drei Sätze ging Michael Herre im 2.Herreneinzel. Doch bei Micha waren an dem Tag einfach zu viele Unkonzentriertheiten im Spiel, so dass er in drei Sätzen verlor. Thomas Daßler/Lydia Lenz hielten im Mix ebenfalls gut dagegen, unterlagen aber in zwei knappen Sätzen. Die restlichen Spiele gingen klar an die Gastgeber.
1.BV Weimar 1 - SpG Zeulenroda/Neustadt 1 6:2
Im vorgezogenen Punktspiel gegen den Tabellenführer nutzten Thomas Daßler/Michael Herre die Unkonzentriertheiten ihrer Gegner aus und gewannen etwas überraschend das 1.Herrendoppel. Das 2.Herrendoppel konnte zumindest den 2.Satz eng gestalten, unterlag aber. Michael Herre und Wolfgang Frank im 1. bzw. 3.Herreneinzel sowie überraschend auch Alexander Lochmann/Katja Ziehm im Mix gingen allesamt über drei Sätze, wobei aber nur Wolfgang sein Spiel erfolgreich gestalten konnte. Da bei den Damen die ersten fünf der Rangliste nicht zur Verfügung standen, konnte man im Damendoppel und Dameneinzel nicht unbedingt mit einem Punkt rechnen. Beide Spiele gingen somit auch klar an die Gastgeber. Dennoch danke an alle, die eingesprungen sind und sich somit in den Dienst der Mannschaft stellten.
ESV Lok Erfurt 2 - SpG Zeulenroda/Neustadt 1 5:3
In der Landeshauptstadt konnten Thomas Daßler/Michael Herre ihre Leistung vom Vormittag in Weimar nicht abrufen, spielten sehr unkonzentriert und nervös und verloren trotz 11:8-Führung im 3.Satz. Alexander Lochmann/Ralf Dudek gestalteten ihr Doppel erfolgreich, das Damendoppel unterlag erwartungsgemäß. Während Christian Poppitz und Michael Herre mit Siegen in ihren Herreneinzeln punkteten, merkte man Wolfgang Frank die fehlende Spielpraxis an. Trotz hoher kämpferischer Bereitschaft unterlag er knapp in drei Sätzen. Nach klar verlorenem Dameneinzel konnte man mit einem Sieg im Mix noch zumindest ein Unentschieden holen, doch aus gesundheitlichen Gründen musste dieses Spiel kampflos an die Gastgeber abgegeben werden.

25.01.2015 19:15 von: Micha
Zeulenrodaer Badmintonnachwuchs räumt beim Schulamtsfinale "Jugend trainiert für Olympia ab!
Wettkampfklasse III
Bei den jüngeren spielte die Mannschaft der Regelschule "Friedrich-Solle" gegen die Mannschaften aus Dorndorf und vom gastgebenden Meuselwitzer Gymnasium. Gegen Dorndorf gab man sich keine Blöße und siegte sicher mit 6:1. Außer dem Mädchendoppel, welches auch erst im 3.Satz verloren wurde, gingen alle Spiele an die Zeulenrodaer. Gegen Meuselwitz konnte Eric Schmidt im 1.Jungeneinzel und zusammen mit Jason Pelz im Jungendoppel gewinnen. Bei diesen beiden Punkten blieb es aber, da die Gastgeber vor allem bei den Mädchen überlegen waren. Am Ende stand ein guter 2.Platz zu Buche.
Wettkampfklasse II
Das Zeulenrodaer Friedrich-Schiller-Gymnasium musste sich gegen vier weitere Schulen beweisen. Der Auftakt gegen die Lobdeburgschule Jena war eine klare Sache und wurde mit 6:1 gewonnen. Im zweiten Vergleich gelang gegen das Zabelgymnasium mit einer taktisch cleveren Aufstellung ein knapper 4:3-Sieg. Hans Stübner wurde statt im 1.Jungeneinzel im Jungendoppel eingesetzt, was gegen das schwächere Geraer Doppel zum Sieg reichte. Erfreulicherweise setzten sich Katja Ziehm und Selina Jonuschies im Mädchendoppel durch, was erst die Chance auf einen Sieg brachte. Während Katja Ziehm das 2.Mädcheneinzel für sich entschied, konnte der geplante 4.Punkt durch Luise Schinnerling im 1.Mädcheneinzel durch eine 3-Satz-Niederlage nicht erreicht werden. Doch dann konnten Luise Schinnerling und Hans Stübner im Mixed gegen die favorisierten Geraer Forner/Fröhlich eine starke Leistung abrufen und holten doch noch den 4.Punkt. Gegen Meuselwitz gelang wiederum ein knapper 4:3-Sieg. Drei Einzel sowie das Mixed brachten die Punkte. Im abschließenden Spiel gegen Neustadt ging es mehrfach über drei Sätze, doch am Ende ging nur ein Spiel verloren. Leon Geiler unterlag im 2.Jungeneinzel denkbar knapp mit 14:15. Dafür revanchierte er sich im Jungendoppel mit Partner Moritz--- und gewann in drei Sätzen. Somit konnten neben den drei Vereinsspielern auch die drei nicht badmintonvorbelasteten Gymnasiasten erfreulicherweise mindestens einen Sieg erreichen. Nach einigen Jahren Pause hat sich damit wieder einmal eine Zeulenrodaer Schulmannschaft für das Landesfinale im Badminton qualifiziert, welches am 17.02. in Jena stattfindet.
Wettkampfklasse III
2.Platz in der WK III
Wettkampfklasse II
Sieg in der WK II

25.01.2015 19:00 von: Micha
Trainingslager, die Zweite (2014)! Relativ spät, aber noch rechtzeitig vor Weihnachten, fand das Trainingslager der SpG Zeulenroda/Neustadt nach abgeschlossener Hinrunde statt. Vom 19.-21.12. trafen sich 13 Aktive im Euroville Naumburg, in dem man bereits das Sommertrainingslager absolvierte. Nachdem am Freitagabend wiederum der Aufschlag und Rückschlag den Schwerpunkt bildete, wurde am Samstag je ein 3stündiger Block zum Thema Einzel und Doppel absolviert, während dann in der abschließenden Sonntagseinheit das Mixed auf dem Programm stand. Leider machte uns das Wetter einen Strich durch die Rechnung, so dass der Besuch des Naumburger Weihnachtsmarktes am Samstagabend ausfallen musste. Stattdessen galt es, im Vorraum der Alpenhütte (unserer Unterkunft), sein Talent in Pantomime unter Beweis zu stellen, was trotz mancher herausfordernder Begriffe vielen recht gut gelang.
Springen und Schlagen
Schnelligkeitsübungen...
Twist
...und Koordination

13.12.2014 14:29 von: Micha
Bezirksklasse 5.Spieltag! Am letzten Spieltag der Hinrunde warteten die Gastgeber vergeblich auf die Mannschaft vom USV Jena. Leider lag unserer Mannschaft keine Absage aus Jena vor, so dass wir viereinhalb Stunden in der Halle warteten, um dann das Nachmittagsspiel gegen den Tabellenführer aus Weimar zu bestreiten.
SpG Zeulenroda/Neustadt - 1.BV Weimar 3:5
Leider schrammte man wie in den Vorjahren wieder knapp an einem Punktgewinn vorbei. Alexander Lochmann/Ralf Dudek behielten ihre weiße Weste im 2.Herrendoppel und gewannen in zwei Sätzen. Auch Franziska Weiße/Lydia Lenz konnten ein enges Spiel im Damendoppel in drei Sätzen für sich entscheiden. Überraschend gingen auch Wolfgang Frank/Michael Herre im 1.Herrendoppel gegen das Spitzendoppel der Gäste über drei Sätze, konnten aber ihre gute Leistung im gewonnenen 1.Satz nicht über einen längeren Zeitraum abrufen und verloren noch klar. Entscheidend sollten die Herreneinzel werden. Michael Herre konnte das 1.Herreneinzel trotz einiger Probleme zum Spielende hin in zwei Sätzen gewinnen. Thomas Daßler unterlag hingegen in seinem Einzel in zwei knappen Sätzen. Wolfgang Frank unterlag in zwei sehr engen Sätzen. Dabei machte sich aber seine Erkältung doch mehr bemerkbar als erwartet, denn in beiden Sätzen erarbeitete sich Wolfgang einen beruhigenden Vorsprung, den er zum Satzende hin nicht mehr behaupten konnte. Lydia Lenz musste im Dameneinzel viel Laufarbeit leisten und wehrte sich mit allen Kräften, doch zum Sieg reichte es leider nicht. Auch im abschließenden Mix, in dem die Gäste ihren stärksten Einzelspieler aufstellten, konnte leider nicht gepunktet werden, so dass am Ende wie in den Vorjahren ein Sieg zum Punktgewinn fehlte.
Nach Abschluss der Hinrunde belegt das Team der Spielgemeinschaft einen Mittelfeldplatz, wobei man eine bessere Platzierung vergab, da man nur ein einziges Mal mit der Stammbesetzung spielen konnte.

10.10.2014 20:58 von: Micha
Bezirksklasse 4.Spieltag! Auch am 4.Spieltag mussten bei den Damen aufgrund vieler Absagen erneut Luise Schinnerling und Katja Ziehm als Ersatz einspringen, während man bei den Herren aus dem Vollen schöpfen konnte.
SpG Gotha - SpG Zeulenroda/Neustadt 6:2
Beide Herrendoppel gingen über drei Sätze, wobei Ralf Dudek/Alex Lochmann ihre weiße Weste behielten und sich am Ende klar durchsetzten. Christian Poppitz/ Wolfgang Frank konnten nach furioser Aufholjagd im 2.Satz den Schwung nicht mit in Satz 3 mitnehmen und unterlagen. Im Damendoppel gab es für Luise und Katja nichts zu holen. Christian Poppitz unterlag in seinem Herreneinzel, während Wolfgang Frank mit klarem Sieg im 3.Herrreneinzel den 2.Punkt holte. Denkbar knapp scheiterte Michael Herre in seinem Einzel, als er im 3.Satz eine 20:18-Führung und damit 2 Matchbälle verspielte und noch mit 21:23 unterlag. Im abschließenden Mix verloren dann Thomas Daßler/Katja Ziehm in 2 Sätzen.
SG Feinmess Suhl III - SpG Zeulenroda/Neustadt 3:5
Die Devise war klar. Es mussten alle Herrenspiele gewonnen werden. Der Gastgeber trat bei den Herren leicht ersatzgeschwächt an. Während Wolfgang Frank/Michael Herre im 1.Herrendoppel sowie in ihren jeweiligen Einzeln die erwarteten Punkte sicher holten, waren das 2.Herrendoppel und das 1.Herreneinzel die Knackpunkte. Dudek/Lochmann riefen wieder eine sehr gute Leistung ab und siegten relativ klar gegen das stärker gemachte 2.Doppel der Gastgeber. Auch Christian Poppitz konnte sein Match in zwei engen Sätzen jeweils zum Satzende hin entscheiden und holte den 5.Punkt. Während das Mix und das Damendoppel klar weggingen, hielt Luise Schinnerling im Dameneinzel phasenweise gut dagegen, machte aber noch zu viele taktische Fehler, um sich am Ende für eine couragierte Leistung zu belohnen. .
Dudek/Lochmann
Noch ungeschlagen im 2.HD:
Ralf und Alex

30.10.2014 14:20 von: Micha
3.Spieltag Bezirksklasse! In beiden Partien des vorgezogenen Spieltages konnte man schon im Vorfeld mit engen Ergebnissen rechnen, was sich auch bewahrheiten sollte. Ziel musste es sein, vor allem über die Herren zu punkten.
SG Medizin Heiligenstadt - SpG Zeulenroda/Neustadt 5:3
Während Christian Poppitz/Wolfgang Frank im 1.Herrendoppel nur streckenweise zu ihrer Linie fanden und verloren, konnten Ralf Dudek/Alex Lochmann das 2.Herrendoppel gewinnen. Luise Schinnerling/Katja Ziehm verkauften sich im 1.Satz des Damendoppels sehr teuer und unterlagen nur knapp mit 19:21. Der 2.Satz fiel dann klarer für die Gastgeber aus. Die Herreneinzel waren zum Teil hart umkämpfte Spiele, wobei Wolfgang Frank sein Einzel noch relativ souverän gewann. Christian Poppitz und Michael Herre befanden sich nach gewonnenem 1.Satz auch im 2.Satz schon auf der Siegerstraße, konnten aber den Sack nicht zu machen. Während Micha dann im 3.Satz sich durchsetzen konnte, schlichen sich bei Christian zum Satzende hin wieder Fehler ein, was zu einer knappen 19:21-Niederlage führte. Im abschließenden Mix fehlten Micha dann die nötigen Körner und er unterlag zusammen mit Katja im Mix.
SV Gernrode II - SpG Zeulenroda/Neustadt 3:5
Poppitz/Frank und Dudek/Lochmann konnten die beiden Herrendoppel gewinnen, während Schinnerling/Ziehm nach wieder guter Gegenwehr im 1.Satz das Damendoppel in zwei Sätzen verloren. Von den drei Herreneinzeln konnten Michael Herre in zwei klaren Sätzen und Wolfgang Frank nach Anlaufschwierigkeiten in drei Sätzen ihr Einzel gewinnen, während Christian Poppitz im Spitzeneinzel nicht zu seinem Spiel fand und unterlag. Den Siegpunkt holte Luise Schinnerling mit einer starken kämpferischen Leistung im Duell zweier Nachwuchsakteure im Dameneinzel. Im abschließenden Mix wurden die klar favorisierten Gastgeber ihrer Rolle gerecht und holten den dritten Punkt für die Gastgeber.
An dieser Stelle noch zwei Bemerkungen: Vielen Dank an Luise und Katja, dass sie trotz schulischer Herausforderungen in der kommenden Woche sich in den Dienst der Mannschaft stellten und aushalfen. Zweitens ein Lob an unsere Herren, die unsere Mädels kräftig anfeuerten, obwohl klar war, dass sie kaum eine Möglichkeit hatten, etwas für das Punktekonto der Mannschaft zu tun. Der Sieg von Luise war der Lohn für die gezeigte Einsatzbereitschaft.

30.10.2014 14:12 von: Micha
Bezirksklasse 1.Spieltag: SpG Zeulenroda/Neustadt - OTG 1902 Gera III 3:5
Gleich zum Saisonauftakt fehlten mit Lydia Lenz, Christian Poppitz und Thomas Daßler drei Stammkräfte gegen die teilweise auch mit Ersatz angetretenen Gäste. Im 1.Herrendoppel erwischten Wolfgang Frank/Michael Herre einen schlechten Tag und unterlagen klar, ebenso wie die an diesem Tag aushelfenden Luise Schinnerling/Katja Ziehm im Damendoppel. Eine gute Leistung zeigten Alexander Lochmann/Ralf Dudek im 2.Herrendoppel und verkürzten auf 1:2. Nach Sieg im 3. Herreneinzel durch Alex Lochmann und Niederlage im Dameneinzel brachten das 1. und 2.Herreneinzel die Entscheidung zugunsten der Gäste. Michael Herre unterlag in zwei engen Sätzen und Wolfgang Frank vergab beim 24:26 im 3.Satz selbst einige Matchbälle. Der 3-Satz-Sieg von Franziska Weiße/Ralf Dudek im Mix bedeutete somit nur noch eine Ergebniskosmetik.
Bezirksklasse 2.Spieltag: SpG Zeulenroda/Neustadt - ESV Lok Erfurt 8:0
Gegen die mit einigen Ersatzspielern angetretenen Gäste konnte die SpG in Bestbesetzung antreten und erspielte sich einen klaren Sieg ohne jeglichen Satzverlust. Lediglich Franziska Weiße musste im 1.Satz des Dameneinzels harten Widerstand brechen, behielt aber die Nerven und siegte dann noch klar. Damit rangiert die SpG Zeulenroda/Neustadt nach zwei Spielen zunächst im Mittelfeld der Tabelle.
1.Mannschaft 2014/15
1.Mannschaft zum Saisonauftakt
Wolfgang Frank
Neuzugang Wolfgang in Aktion
Daßler/Lenz
Thomas und Lydia im Mixed

Zurück