20.07.2005 15:14
Eine super Saisonleistung beider Mannschaften! Dies war die einstimmige Meinung aller Aktiven des SV 1975
am letzten Samstag zur Abschlussfeier der 1.+2.Mannschaft. Bereits gegen 16Uhr startete man bei schönem
Wetter unweit von Bad Köstritz mit der Party. Nicht alle Spieler trauten sich den diesmal etwas weiteren Weg
zum Abschlussabend zu, doch letztlich sorgte jeder Anwesende auf verschiedene Weise für das leibliche Wohl
und Fahrer für Hin- und Rückfahrt bzw. Übernachtungsmöglichkeiten waren auch gegeben. Beste Voraus-
setzungen also um das 'Badminton-Jahr' 04/05 so richtig ausklingen zu lassen. Erfahrungen und Erfolge
wurden noch einmal diskutiert, im Vordergrund natürlich die unserer Ersten und der Reserve. Mit nur 4 Nieder-
lagen erkämpfte das Team des SV 1975 Zeulenroda um Andreas Herre einen hervorragenden 3.Platz in der
Thüringenliga. Lediglich erfahrene Landesligisten wie der VfL und der 1.EBV waren in der Tabelle noch weiter
oben zu finden. Glückwunsch an dieser Stelle dem VfL 1990 Gera, dem wir für die kommende Saison in der
Oberliga Mitte alles Gute wünschen. Selbst unsere 2.Mannschaft schaffte ein Novum in der Kreisliga Gera/Greiz.
Erstmals kam man ungeschlagen durch die Saison und holte sich zum 4.Mal hintereinander den Staffelpokal. Ein
Erfolg, an dem auch unser Nachwuchs der U17 und U19 beteiligt gewesen ist. In der Jugendmannschaft allerdings
fehlten in der Endrunde die besten Spieler und auch ein bisschen Glück, denn nur hauchdünn verfehlte man den
3.Platz im Ostthüringer Spielbezirk. Eine Steigerung während der Saison zeigte sich trotzdem und bei weiterem
Training hofft man nächstes Jahr vielleicht noch etwas weiter vorn zu sein. Doch auch Einzelerfolge blieben wie
immer die Saison über nicht aus. Hervorzuheben hier unsere Oldies bei der Landesmeisterschaft der AK 040 in
Mühlhausen, wo Ute Zehmisch und Jens Pfeil jeweils 2-fache Landesmeister wurden. Gleich im September gelang
Ramona Kampf bei ihrer bisher einzigen Landesranglistenturnierteilnahme gleich der überraschende Sprung
ins Finale. Hinzu kamen erneut vordere Platzierungen verschiedener Spieler bei diversen Turnieren in den
Disziplinen Doppel, Einzel und Mixed. Eine tolle Saison liegt also hinter uns!
Janine, Jens, Heiko und Ralf
Lecker Kesselgulasch von Ralf
Uwe und die Fanausstattung
'Edelfan' Uwe
Janine, Andreas und Matthias
Live-Musik von Janine und Matthias

15.07.2005 00:30
Nichtaktiventurnier zum Trainingsausklang! Zum vorletzten Trainingstermin der Erwachsenen der abgelaufenen
Saison richtete die Abteilung Badminton auch dieses Jahr wieder ein Turnier für alle Vereinsmitglieder der an-
deren Abteilungen aus. Bei erwartet guter Laune und kleinem Imbiss kämpften die Teilnehmer, welche vorwie-
gend in den Sportarten Kegeln bzw. Faustball aktiv sind, um die beiden Pokale. Bei den Damen setzte sich nach
Hin- und Rückspiel Sylvia Schüler vor Simone Schmidt durch. Interessanter der Ausgang in der männlichen
Konkurrenz: Als ehemaliger Badmintonspieler war Jens Wurzbacher erwartungsgemäß nicht zu schlagen und
siegte. Platz 2 ging schließlich an Jürgen Rupprecht, der mit sehr guter Leistung auch gegen Jens das Resultat
relativ knapp gestalten konnte. Ralf Kuhn verlor nur gegen die beiden Erstgenannten und holte sich so den
3.Rang. Erneut also ein lustiger Abend nach den schon seit ein paar Wochen stattgefundenen Turnieren im
Kegeln und im Faustball.
Michael Herre und Sylvia Schüler
Sylvia siegt bei den Damen
Ralf Kuhn
Ralf legt sich ins Zeug
Atze(li.) und Torsten
Lieferten sich ein spannendes Match:
Atze und Torsten

12.07.2005 13:03
Van Vu Quang siegt überraschend in Neustadt! Damit hatten die Trainer und er wohl am wenigsten
gerechnet. Bei der letzten Bezirksrangliste U13 der Saison 04/05 am vergangenen Samstag in
Neustadt/O., seinem ersten Turnier, erreichte Van ohne Satzverlust das Finale, in dem er auf seinen
Vereinsspieler Oliver Krähmann traf. Nach spannendem 1.Satz, den Van mit 15:13 knapp für sich
entschied, zeigte der erst 10-jährige im 2.Durchgang sein Können und holte sich den Turniersieg.
Ein toller Erfolg für den talentierten Jungen, der erst seit einigen Monaten Badminton spielt. Auf
den weiteren Plätzen folgten Maximilian Dudek, der Marcel Fleischer im kleinen Finale bezwang.
Peter Reyer steigerte sich im Verlauf des Turniers und wurde am Ende 7. von neun Teilnehmern.
Bei den Mädchen startete leider niemand vom SV 1975, hier war Lisa Geppert von OTG 1902
Gera unter 7Teilnehmern die Beste und gewann souverän. Dank an die Turnierleitung Steffen
Mehllos für die Fotos von der Siegerehrung.
Siegerehrung U13 - Jungen
Nur Zeulenrodaer auf dem Podest
Siegerehrung U13 - Mädchen
Die bestplatziertesten Mädchen

01.07.2005 20:04
Die Saison 2004/05 geht so langsam ihrem Ende entgegen, was kommt noch im Juli? Morgen starten
ein paar SV-1975-Spieler beim OTG-Enno-Cup, dem letzten Doppelturnier vor der Sommerpause. Am
kommenden Dienstag, dem 05.07.05, findet das diesjährige Nichtaktiventurnier für alle im Verein
SV 1975 Zeulenroda, welche nicht in der Abteilung Badminton registriert sind, statt. Wir hoffen auf
ein ähnlich gutes Teilnehmerfeld wie letztes Jahr, Beginn ist 19.30Uhr. Meldungen über Listen in den
Abteilungen oder direkt an Andreas oder Michael. Der endgültige Abschluss der SV-Erfolgs-Saison,
für viele zugleich der Jahres-Höhepunkt, folgt am 16.07.05, also morgen in zwei Wochen, mit der
inzwischen schon traditionellen Saisonabschlussfeier der 1.+2.Mannschaft. Austragungsort wird
diesmal nicht Zeulenroda, sondern Bad Köstritz sein. Aber am besten alle am Dienstag, dem 12.Juli,
beim Training vorbeischauen, dort wird dann das Organisatorische nochmal genau besprochen.

01.07.2005 18:49
Verena und Tobias bzw. Heike und Hans-Jürgen top! Am letzten Samstag wurde es richtig heiß in der Friedrich-
Engels-Sporthalle. Einerseits ging die Temperatur in der Halle schon am Vormittag in den höheren Bereich,
andererseits sorgte der Kampf um die Abteilungsmeisterschaft in 4 Klassen und den jeweils dazugehörigen
Pokal für überhitzte SV-Spieler. Bei den aktiven Damen setzte sich in Abwesenheit von unseren Thüringenliga-
Frauen Ramona und Ute am Ende Verena Rausch durch. Im System jeder gegen jeden ließ sie Manuela
Hafenrichter, Franziska Schenk sowie Luise Ackermann, die auf den weiteren Plätzen folgten, keine Chance und
gewann souverän. Das größte Feld verzeichnete Turnierleiter Michael Herre bei den aktiven Herren, obwohl
unsere Nr.1 Jens Heidrich sowie Jens Pfeil(3) und Heiko Hof(5) leider nicht starten konnten. Hier spielte man
zunächst in zwei 5-er Gruppen, um die Teilnehmer der Endrunde festzulegen. In der Gruppe 1 setzten sich er-
wartungsgemäß Henning Heyn und Andreas Herre durch, während in der zweiten Ralf Dudek alle Spiele gewann
und dort Platz 1 vor Tobias Seibel belegte. Im ersten Halbfinale ("über Kreuz spielend") dominierte dann Ralf
gegen Andreas klar in zwei Sätzen. Henning entschied im anderen Halbfinale Satz 1 gegen Tobias knapp für sich,
doch dann war es Tobias, der mit entscheidend konstantere Spielweise die folgenden Sätze sicher gewann. Auch
im anschließenden Finale bewies Tobias seine Einzelstärke und siegte gegen Ralf sicher in zwei Sätzen und holte
sich so den Wanderpokal. Andreas und Henning trafen im Spiel um den 3.Platz, welches Henning in zwei Sätzen
gewann, erneut aufeinander In der Platzierungsrunde 5-10 konnte etwas überraschend Tobias Kowalewicz alle
Vergleiche siegreich gestalten und landete so noch auf Rang 5 vor Denny Peter und Michel Fleißner. Bei den
Freizeitspielerinnen hatten bis zum letzten Spiel bei "jeder gegen jeden" mehrere Damen das gleiche Satzver-
hältnis, doch schließlich setzte sich Heike Lange knapp vor Katrin Baumann und Carmen Schmutzler durch.
Die einzige Pokalverteidigung gelang Hans-Jürgen Ackermann bei den Freizeitspielern. Er gewann ohne Satz-
verlust vor Bernd Knoch und Bernd Feustel. Im Vereinszimmer wurde am Abend die Siegerehrung durchgeführt
und mit Buffet und kostenlosen Getränken ließ man den Tag ausklingen. Mehr Fotos vom Turnier gibt's in den
nächsten Wochen in unserer Galerie zu bewundern!
Verena Rausch
Verena gewann bei den Damen
Franziska Schenk
Franziska Schenk
Bernd Knoch
Freizeitspieler Bernd Knoch
Michael Herre und Heike Lange
Siegerehrung Freizeitspielerinnen
Hans-Jürgen Ackermann und Michael Herre
Für Platz 1 der Freizeitspieler
Michael Herre und Tobias Seibel
Tobias mit dem Pokal im Herreneinzel

20.06.2005 18:30
Abteilungsmeisterschaften am kommenden Samstag! Dieses Jahr möchte man nach längerer Pause
wieder einmal die derzeitigen besten Spieler/-innen unseres Vereins ausfindig machen. Eine Ab-
teilungsmeisterschaft zum Saisonausklang scheint da wie gerufen. Nachdem der Nachwuchs diese
schon vor einigen Wochen ausgespielt hat, sind nun alle Aktiven und Freizeitspieler gefragt. Am
Samstag, dem 25.06.05, geht's um 9.00Uhr los in der Friedrich-Engels-Sporthalle. Abends wird das
Turnier dann ins Vereinszimmer verlegt, wo man bei gemütlichem Beisammensein und kleinem
Buffet den Tag auswerten kann. Bis jetzt haben 22 Teilnehmer zugesagt, Meldungen nimmt Michael
Herre entgegen (Tel.-Nr. 036628/85642).

17.06.2005 18:55
Es gelingt der 4.Staffelsieg in Folge! Am Montagabend gegen 21Uhr war es geschafft: Unsere Reserve gewinnt
auch diese Saison die Kreisliga Gera/Greiz, denn im Spitzenspiel gegen den 1.TTV Greiz blieb das SV-Team
ungeschlagen. Zu Beginn jedoch musste unser U17-Herrendoppel Pufe/Kunze gegen Falk/Spitzbarth gleich
eine klare 2-Satz-Niederlage einstecken, doch die sehr gut aufspielenden Damen Rausch/Ackermann setzten
sich gegen Bode/Truppel überraschend sicher in zwei Sätzen durch. Verena Rausch ließ mit cleverer Spiel-
weise im Dameneinzel ihrer Gegnerin Bode keine Chance und dominierte klar. Im 1.HE war mal wieder
Punktegarant Michael Herre im Einsatz. Ähnlich wie Verena ließ er seinen Gegenspieler Rödel nicht ins
Match kommen und gewann deutlich in zwei Sätzen. Maximilian Kunze musste auch in diesem Vergleich wieder
Lehrgeld bezahlen. Im 3.Herreneinzel verlor er gegen Falk in zwei Sätzen und so stand es 3:2 für den SV 1975.
Die zwei 3-Satz-Spiele des Abends lieferte Ralf Dudek. Im 2.HE holte er sich zunächst gegen Hentschel Satz 1,
ehe im 2.Durchgang der Greizer die Oberhand behielt. Doch Ralf gab nicht auf und entschied den 3.Satz mit
15:11 für sich, sodass der 4.Punkt und damit der Sieg gegen den 1.TTV feststand. Im Mixed legten die Greizer
Truppel/Hentschel los wie die Feuerwehr und ließen Hafenrichter/Dudek,R. kaum Chancen im 1.Satz. Im
2.Durchgang wurde das Spiel der Zeulenrodaer besser und folglich ging es in den dritten. Die TTV-Spieler
ließen sich aber nicht beeindrucken und gestalteten diesen ähnlich wie den 1.Satz, sodass die ungeschlagene
Serie von Ralf im letzten Spiel der Saison doch noch zu Ende ging. Trotzdem, der 4:3-Auswärtssieg war aus-
schlaggebend für den Staffelsieg, der dieses Jahr mit einer Mischung aus erfahrenen und noch jungen
Spielern geschafft wurde. Glückwunsch an das Team um Mannschaftsleiter Michael Herre!
Es gewannen für den SV: Rausch/Ackermann; Rausch; Herre,M.; Dudek,R.;
Der Spielberichtsbogen
Die Ergebnisse detailliert
Wanderpokal der Kreisliga Gera/Greiz
Der neue Wanderpokal

15.06.2005 20:00
7 SV-Aktive beim VfL-Osterlandpokal! Am letzten Wochenende richtete der VfL 1990 Gera in seiner 6-Feld-Halle
in der Vollersdorfer Straße das Turnier um die Osterlandpokale aus. Kurzfristig hatten am Samstagmorgen be-
dauerlicherweise zwei SV-Spieler abgesagt, sodass es bei den Herren B zu einer Zeulenrodaer Mixed-Kombination
kam. Manuela Hafenrichter und Matthias Dudek kämpften und konnten in manchem Spiel gut dagegenhalten.
Jedoch gelang kein Sieg und somit schied man nach den Gruppenspielen aus. Wenig Glück an diesem Tag für
Andreas Herre und Henning Heyn in der Kategorie Herren A, in der jeden gegen jeden spielte. Nach zwei ver-
lorenen Doppeln, welche man im 2.Satz jeweils in der Verlängerung abgab, verletzte sich im 3.Vergleich Andreas,
sodass man dieses Match und die restlichen drei kampflos an den Gegner abgeben musste. Große Ausgeglichen-
heit im Damendoppel A: Alle vier Paarungen hatten nach je sechs Spielen 4Siege und 2Niederlagen auf dem
Konto, sodass die Ballgewinne für die Entscheidung sorgten. Janet Wicklein belegte mit der Jenaerin Fust somit
den 3.Platz. Das inzwischen gut eingespielte Doppel mit unserer Ramona Kampf und der Jenaerin Herzog kam
auf Rang 2. Nach einer gemütlichen Abendfete im 'Tivoli 1' mit Karaoke-Einlagen der Spieler setzte man am
Sonntag mit dem Mixed-Turnier fort. Im gemischten Doppel B bestand das Teilnehmerfeld aus 16Paarungen,
welche in 4er-Gruppen eingeteilt wurden. Hier steigerten sich Hafenrichter/Heyn nach Auftaktniederlage und
qualifizierten sich als Gruppenzweiter für das Viertelfinale. Gegen die späteren klaren Sieger aus Bautzen/
Meißen war man jedoch klar unterlegen und schied aus. Im Mixed A zeigte Ramona Kampf mit dem Geraer Arnold
eine gute Leistung. Gegen die späteren Zweitplatzierten Tille/Kühn gelang ein 3-Satz-Erfolg und in den anderen
vier Vergleichen unterlag man nur knapp, sodass man mit Platz 6 zufrieden sein konnte.
Matthias Dudek und Manuela Hafenrichter
Ein gemischtes Doppel bereits
am Samstag
André Arnold und Ramona Kampf
'Arni' vom VfL und unsere
Ramona im Mixed A
Henning Heyn und Manuela Hafenrichter
Hafenrichter/Heyn spielten
im Mixed B

12.06.2005 19:27
Wer wird Staffelsieger? Spannung gibt's auf jeden Fall morgen Abend in der Turnhalle an der
Lessingschule in Greiz. Dann nämlich empfängt der 1.TTV Greiz unsere 2.Mannschaft. Ge-
winnt unser Team seinen letzten Vergleich dieser Saison, dann wäre man zum 4.Mal hinter-
einander Staffelsieger der Kreisliga Gera/Greiz. Holen sich allerdings die Greizer morgen
die Punkte, dann müssten sie noch in ihrem letzten Punktspiel gegen den 1.BC ESV Gera
auswärts am 24.06. gewinnen um sich den Pokal sichern zu können. Vermutlich werden beide
Mannschaften also am Montag mit starker Besetzung auflaufen und dabei sicherlich mehr als
"nur" Niveau auf regionaler Ebene bieten. Spielbeginn morgen in Greiz um 19.30Uhr.

11.06.2005 00:05
Achtung - Trainingszeitänderung! Unsere Freizeitspieler trainieren
bereits seit einigen Wochen nun donnerstags. Beginn und Ort bleibt
aber derselbe: 20-22.00Uhr in der Ludwig-Jahn-Turnhalle.

10.06.2005 22:25
Zeulenroda II mit 7.Sieg in Folge! Unsere 2.Mannschaft war auch am Dienstagabend gegen den SV Bau-Union
Gera im vorletzten Saisonpunktspiel der Kreisliga Gera/Greiz nicht zu schlagen. In eigener Halle gewann
man am Ende recht klar mit 6:1. Zunächst sorgten Heiko Hof, erstmals in unserer Reserve aktiv, und Christian
Pufe mit ihrem Sieg im Herrendoppel für Punkt Nr.1, obwohl es im 2.Durchgang mit 15:13 noch einmal knapp
wurde. Verena Rausch und Luise Ackermann konnten erst ihren Heimvorteil nicht ausnutzen und verloren den
1.Satz im Damendoppel. Danach erspielten sie sich allerdings immer mehr Vorteile und gewannen letztlich re-
lativ deutlich im 3.Satz. In den Herreneinzeln zeigten die Aktiven durchweg ansprechende Leistungen. Ralf
Dudek bekam im 1.Herreneinzel wie so oft keinerlei Probleme und dominierte zwei Sätze lang das Geschehen.
Im 2.HE hatte Bernd Glaßmann gegen den Routinier Neugebauer,W. schon Satzball, doch der Geraer wehrte
diesen noch ab und gewann den Durchgang mit 17:15 und schließlich auch das Spiel zum 3:1. Matthias Dudek
spielte im 3.Herreneinzel ein konstant konzentriertes Match und brachte das Team somit uneinholbar mit 4:1
in Führung. Verena Rausch blieb auch in diesem Punktspiel wieder einmal ohne Satzverlust im Dameneinzel
und siegte souverän. Manuela Hafenrichter und Heiko Hof ließen auch im Mixed keine Schwächephase er-
kennen und stellten mit klarem Erfolg den 6:1-Endstand her. Nun kommt es am kommenden Montag zum
Showdown zwischen dem 1. und 2. der Tabelle, genauer gesagt unserer Reserve und dem 1.TTV Greiz. Das
siegreiche Team aus der Partie sollte den Kreisligapokal sicher haben. Mehr dazu gibt's dann am Sonntag.
Punktspielbericht SV 1975 II vs. Bau-Union
Punktspielbericht des Vergleichs

01.06.2005 21:30
SV-Reserve bleibt auf Meisterschaftskurs! Durch eine erneute geschlossene Mannschaftsleistung konnte
gestern unsere 2.Mannschaft gegen den 1.BC ESV Gera mit 5:2 gewinnen. Während die Nachwuchsakteure
Pufe/Kunze im Herrendoppel gegen Besser/Gerth zunächst deutlich unterlagen, siegten Rausch/Ackermann
sehr souverän in zwei Sätzen im Damendoppel. Auch das Einzel der Damen wurde vom SV-Team klar bestimmt,
genauer gesagt von Verena Rausch, die der Geraer Gegnerin keine Siegchance einräumte. Nun folgten teils
gutklassige Herreneinzel. Ralf Dudek musste im 2.Herreneinzel gegen Siegmund sein Können beweisen und
trotz knappen Phasen im 1.Satz holte er am Ende einen sicheren 2-Satz-Erfolg zum 3:1. Maximilian Kunze
stand im 3.HE dem ausgeglichen und sicher agierenden Spieler Gerth gegenüber, gegen den er in zwei Sätzen
unterlag, jedoch das Ergebnis speziell im 1.Durchgang recht knapp gestalten konnte. Unser Andreas Herre,
trotz Erkältung im Einsatz, lief zunächst im 1.Herreneinzel einem größeren Rückstand im 1.Satz hinterher,
ehe er konzentriert und mit cleveren Spielzügen den Durchgang doch noch gewann. Im 2. ließ er gegen den
Sportstudenten Besser nichts mehr anbrennen und siegte klar. Wie gewohnt war das Mixed wieder einmal die
zuletzt ausgespielte Disziplin, in der Hafenrichter/Dudek,R. gegen Schilder/Siegmund nach deutlichem 1.Satz
im 2. noch einmal in die Verlängerung mussten. Doch auch in diesem Teil waren die Zeulenrodaer dann über-
legen und stellten schließlich den 5:2-Endstand her. Nächste Woche gibt's an gleicher Stelle, allerdings schon
gegen 18.30Uhr, das nächste Heimspiel, dann gegen den SV Bau-Union Gera.
Andreas Herre im 1.HE
Ein schöner 2-Satz-Erfolg für
Andreas im 1.Herreneinzel
Maximilian Kunze im 3.HE
Maximilian verlor trotz gutem
Einsatz im 3.HE

18.05.2005 16:20
Diesmal ging's ins Erzgebirge! Wie bereits im vergangenen Jahr veranstaltete die Abteilung Badminton
wieder einen kleinen Pfingstausflug für unsere Aktiven. Nachdem im vorigen Jahr der Rennsteig im
Thüringer Wald unsicher gemacht wurde, besuchte man am letzten Wochenende Oberwiesenthal im
Erzgebirge. Bereits am Freitagabend reiste man in die Pension 'Eschenhof' am Fuße des Fichtelberges,
den man gleich am darauffolgenden Tag bewältigte. Pfingstsonntag unternahm man eine Wanderung ins
Nachbarland Tschechische Republik, genauer gesagt auf den 1244m hohen Keilberg. Nach so vielen
Höhenmetern gönnte man sich dann die ein oder andere Pause in den zahlreichen Gaststätten dieser
Region. Auch wenn im Vorfeld sich mehr Teilnehmer gemeldet hatten, war dieser Kurzurlaub wieder
einmalig und man kann schon gespannt sein, wo man den SV 1975 Pfingsten 2006 treffen wird.
Dankeschön hiermit nochmal an Michael, der den Ausflug organisierte.
Matthias, Jens und Micha
Da kommt man schon ins
Schwitzen, oder Jens?
Oberwiesenthal am Fichtelberg(1214m ü. NN)
Ein Blick auf Oberwiesenthal
von tschechischer Seite aus

06.05.2005 20:45
Badminton wieder im TV - Eurosport sendet ausführlich! Im Rahmen der Mannschafts-WM
in Peking (10.-15.05.2005) wird der TV-Sender Eurosport nächste Woche mehrere Stunden
täglich Badminton live übertragen! Also ran an die Videorecorder! Hier der voraussichtliche
Sendeplan:
Di, 10.05.05 von 9-12Uhr Dänemark vs. England
Mi, 11.05.05 von 9-12Uhr Korea vs. England
Do, 12.05.05 von 9.30-12Uhr Malaysia vs. Niederlande
Fr, 13.05.05 von 9-12Uhr 3.von Gruppe 1A vs. 3.von Gruppe 1B
Sa, 14.05.05 von 9.30-11Uhr Halbfinale
So, 15.05.05 von 23-24Uhr Finale

04.05.2005 15:58
2x Platz 3 für SV-1975-Aktive bei Doppelturnieren am Wochenende! Bei den Eibau-Open im Zittauer Gebirge
starteten insgesamt 7 Aktive aus Zeulenroda. In der Mixed-B-Konkurrenz bezogen Kampf/Dudek,R. in der
Vorrunde zwei knappe Niederlagen und schieden aus. Zehmisch/Herre,M. wurden mit je einem Sieg und einer
Niederlage Gruppenzweiter und mussten so ebenfalls vorzeitig die Segel streichen. Ähnlich erging es Herzog
(SV Jena-Zwätzen)/Heyn, die in einer vermeintlich leichten 3-er-Gruppe nur auf Platz 2 kamen. Im Damen-
doppel B spielte Ute Zehmisch mit der Jenaer Fust zusammen. Nach klarem Auftaktsieg entwickelte sich ein
spannendes 3-Satz-Match gegen die späteren Finalistinnen Pretzsch/Radtke, doch am Ende verlor man und
schied auch hier nach den Gruppenspielen aus. Besser machten es Ramona Kampf und Doppelpartnerin Herzog.
Sie dominierten in der Vorrunde ohne Satzverlust und erreichten schließlich das Halbfinale. Hier war dann
leider gegen die Turniersiegerinnen Kaube/Lesch Endstation, was allerdings einen erfreulichen 3.Platz be-
deutete. Bei den Herren in der B-Klasse gewannen Herre,A./Heyn ihr Auftaktspiel, verloren jedoch Spiel Nr.2
und auch im letzten Vorrundenmatch musste man am Ende den späteren B-Gewinnern Göhler/Göhler zum Sieg
gratulieren. Jens Heidrich qualifizierte sich mit Mönicke(SV Jena-Zwätzen) als Gruppenzweiter für die End-
runde. Im Viertelfinale traf man dann auf Göhler/Göhler, doch die leichten Fehler von Jens und Thomas nutzten
die Sachsen aus und entschieden das Match in zwei Sätzen für sich.
Jens Pfeil vertrat als einziger die Vereinsfarben beim Doppelturnier in Mühlhausen. Mit 5Siegen bei 2Nieder-
lagen im Schweizer System erreichte Jens mit Partner Tuche(1.BC Mühlhausen) am Ende einen guten 3.Platz
hinter Erlebach/Günther und Pompe/Buschmann.
Heidrich/Mönicke
Jens und Thomas erreichten das
Viertelfinale in der B-Klasse
Heyn/Herre,A.
Henning und Andreas
im Herrendoppel B
Fust/Zehmisch
Knapp in der Vorrunde gescheitert:
Claudia und Ute

02.05.2005 11:09
Reserve mit Kantersieg gegen OTG II! Bereits am letzten Dienstag empfing der SV 1975 Zeulenroda II
den OTG 1902 Gera II und trotz des Einsatzes von 4Ersatzspielern gewann man letztlich souverän. Erst-
mals zum Punktspieleinsatz kam Sören Stübner. Im Herrendoppel siegte er an der Seite von Ralf Dudek
ebenso wie im 3.HE in zwei Sätzen. Verena Rausch dominierte im Dameneinzel und auch im Doppel mit
Luise Ackermann ließ man den Gegnern kaum eine Chance zu punkten. Maximilian Kunze verließ im
2.HE nach guter Leistung ebenfalls als Sieger das Spielfeld, so auch Ackermann/Dudek,R. im Mixed.
Das einzige 3-Satz-Match an diesem Abend gewann Matthias Dudek gegen den Routinier Seliger im
1.Herreneinzel. Nach Schwächephase im 2.Durchgang setzte er sich schließlich mit kampfstarker
Leistung 15:9 im 3.Satz durch.
Punktgewinne von: Dudek,R./Stübner; Dudek,M.; Kunze; Stübner; Rausch; Rausch/Ackermann;
Ackermann/Dudek,R.

24.04.2005 19:39
Alle Platzierungen vom Karpfenpfeifercup 2005 nun online!
Auch der Teil 'Fotos' mit den Cup-Bildern jetzt aktualisiert.

22.04.2005 19:08
Das Warten hat sich gelohnt: Die Fotos vom 13.Karpfenpfeifercup vom vorigen Wochenende
sind online! Die schönsten und lustigsten 155 Bilder vom Turnier und der Abendfete in einer
Bildserie & die besten 550 Fotos in einer Zip-Datei(32,4MB) zum Downloaden unter cup05.htm
!
Viel Spaß beim Durchschauen! Wenn ihr noch eure Meinung loswerden wollt zum diesjährigen
Cup, egal ob gut oder schlecht, dann schreibt euch doch bitte ins Gästebuch ein. Mit der Kritik
helft ihr uns, unser Turnier immer weiter zu optimieren. Die Ergebnissliste folgt dann morgen.

17.04.2005 21:47
'Volle Hütte zum 13.Karpfenpfeifercup!' Mit insgesamt 42Doppeln und an die 100 Teilnehmern bei der Abendver-
anstaltung zeigte sich der Cup als größtes Turnier Ostthüringens wieder von der besten Seite. Spannende Ver-
gleiche waren sicherlich an diesem Wochenende keine Mangelware, denn Spieler aus allen Klassen von Kreis- bis
Regionalliga zeigten ihr Können. In der A-Klasse triumphierten die Sportler vom SV Jena-Zwätzen. Kühl/Gerloff
gewannen bei den Herren, Fust/Kampf(SV Jena-Zwätzen/SV 1975 Zeulenroda) bei den Damen dieser Kategorie. In
der Konkurrenz B siegten Premke/Brunner(VfL 1990 Gera) im Damenbereich sowie die ebenfalls aus Gera
stammenden 'Wahl-Bayern' Opitz/Gläßer bei den Herren. Die C-Klasse bestimmte der Gastverein, hier gewannen
Ackermann/Schenk und Kunze/Kowalewicz vom SV 1975 Zeulenroda. Die Ergebnisse der Vorrunde sowie die End-
spiele kann man schon heute unter cup2005.xls downloaden. Die kompletten Platzierungen sowie viele sehenswerte
Fotos werden im Laufe der kommenden Woche noch online gestellt. Erste Impressionen von gestern und heute:
Albrecht/Breuer
Reyk Albrecht vom SV Hermsdorf
Fust/Kampf
Sieger im Damendoppel A
Siegerpokale
Die konnte man gewinnen
Mönicke/Seyfarth
Mönicke/Seyfarth im Herren A
Kühl/Gerloff
Marco Kühl und Jan Gerloff
Rausch/Hafenrichter
Rausch/Hafenrichter im B
Siegerehrung im Bereich 'Das meiste Glück'
Die beiden "Mehlsäcke" des Tages
Michael Herre
Michael und die abgelaufene Saison
Abendveranstaltung
Ab auf die Tanzfläche
Stöckel/Heidrich
Stöckel/Heidrich wurden am Ende 3.
Ackermann/Schenk
Gewinner in der Damen-C-Klasse
Gläßer/Opitz
Zum 2.Mal gewonnen: Gläßer/Opitz

15.04.2005 19:50
Morgen geht's endlich los! Alles vorbereitet für das SV-1975-Highlight der Saison 04/05:
Den 13.Karpfenpfeifercup! Rekordverdächtige 42 Doppel aus 13 Vereinen haben gemeldet.
Mit dabei wieder viele bekannte Gesichter aus den letzten Cups. Da lässt sich schon die
Stimmung in der Halle bzw. zur Abendveranstaltung vorhersagen. Alle 6Kategorien werden
diesmal wieder besetzt sein, denn schließlich gibt es 3Wanderpokale zu verteidigen, alle-
samt im Damenbereich. Bei den Herren kann man nach den beiden letztjährigen Hattricks
von Trägner/Bartsch (Herren A) und Ille/Ille (Herren C) und dem bereits vollgravierten
Pokal im Herren B drei neue Siegerpokale gewinnen. Beginn ist jeweils Sa & So gegen
9.30Uhr in der Friedrich-Engels-Turnhalle (Stadtplan unter 'Wir über uns'). Bis morgen ;-)

15.04.2005 19:16
Knapp die Oberhand behalten! Im Spitzenduell der Kreisliga Gera/Greiz zwischen dem SV 1975 Zeulenroda II
und dem 1.TTV Greiz gewann unser erfahrenes Team am letzten Dienstag mit 4:3. Den Grundstein für den
Heimerfolg legten Wicklein/Hafenrichter im Damendoppel. Gegen Bode/Truppel setzte man sich nach knappem
1. noch sicher in zwei Sätzen durch. Glaßmann/Dudek,M. konnten gegen die starken Gäste Krause,M./Hentschel
nicht mithalten und unterlagen klar. Ralf Dudek, erstmals nur im 3.Herreneinzel in der Kreisliga in Aktion, ließ
seinen Gegner Falk nicht ins Match kommen und dominierte beide Durchgänge deutlich. Für Punkt Nr.3 sorgte
Michael Herre im Spitzeneinzel(1.HE) gegen Krause,M.. Mit konstant guter und sicherer Spielweise gewann
Michael recht souverän in 2Sätzen. Andreas Herre gab sein Einzeldebüt in dieser Saison im Punktspielbetrieb,
doch im 2.HE musste er zunächst dem Routinier Hentschel in Satz 1 klar den Vortritt lassen. Nach gewonnenem
2.Durchgang für Andreas legte der Greizer noch mal nach und siegte letztlich mit 15:10 im 3.Satz. Im Mixed
war unser Ralf Dudek wieder einmal Punktegarant. Mit M.Hafenrichter setzte er sich in zwei Sätzen gegen
Bode/Falk durch. Somit stand der Sieg der Reserve bereits fest. Janet Wicklein hielt gegen Bode im Damen-
einzel sehr gut mit, schließlich gewann aber die Greizerin nach einem spannenden Spiel. Nun steht der
SV 1975 II wieder alleine an der Tabellenspitze, doch die komplette Rückrunde liegt noch vor dem Team.
Es punkteten gegen den 1.TTV: Wicklein/Hafenrichter; Dudek,R.; Herre,M.; Hafenrichter/Dudek;R.
Janet Wicklein(li.) und Manuela Hafenrichter
Die Damen siegten im Doppel
Im Hintergrund: Matthias Dudek(li.) und Bernd Glaßmann
Das Herrendoppel ging an die Gäste

03.04.2005 19:29
'Es ist wieder soweit!' Das Top-Ereignis aus der Sicht des SV 1975 jährt sich am übernächsten
Wochenende (16.+17.04.05) bereits zum 13.Mal: Der Karpfenpfeifercup in Zeulenroda. Etwa
30Doppel haben bereits gemeldet, für Kurzentschlossene bleibt noch bis Ende kommender
Woche dafür Zeit. Wir freuen uns natürlich wieder auf zahlreiche Beteiligung aller einge-
ladenen Vereine und hoffen auch dieses Jahr für einen reibungslosen Turnierablauf sowie eine
gelungene Abendveranstaltung sorgen zu können.

25.03.2005 15:42
Das war die Thüringenliga-Saison 2004/05 für den SV 1975 Zeulenroda - jetzt gibt's
erstmals die Spielbilanzen jedes Spielers! Die meisten Siege für das Team erspielte
Ramona Kampf(20 Punkte aus 28 Einsätzen) vor Ute Zehmisch(14 aus 25). Ohne
Einzelniederlage im 2.Herreneinzel blieb Tobias Seibel, er gewann in 7Einsätzen alle
Einzel mit lediglich einem Satzverlust. Insgesamt waren 11 SV-Spieler (8Herren &
3Damen) am Spielgeschehen der 1.Mannschaft beteiligt, nur Ramona Kampf und Jens
Heidrich bestritten mit 28 Spielen das volle Punktspiel-Programm. Angaben ohne
Gewähr, wenn was nicht stimmen sollte, dann mir bitte melden!
Doppel
Einzel
Mixed
Gesamt
Spieler
g
v
g
v
g
v
g
v
Ramona Kampf
9
5
11
2
-
1
20
8
Jens Heidrich
6
8
4
10
-
-
10
18
Ute Zehmisch
8
4
-
-
6
7
14
11
Henning Heyn
3
5
8
6
-
-
11
11
Jens Pfeil
9
5
-
5
-
1
9
11
Heiko Hof
4
3
1
-
3
3
8
6
Tobias Seibel
1
3
7
-
-
-
8
3
Ralf Dudek
-
2
-
-
2
4
2
6
Michael Herre
3
2
1
-
1
-
5
2
Janet Wicklein
1
1
-
1
-
-
1
2
Andreas Herre
-
2
-
-
-
-
0
2

19.03.2005 17:25
5:2-Erfolg gegen den 1.BC ESV Gera! Unsere 2.Mannschaft setzte gestern Abend ihre siegreiche Kreisliga-Bilanz
fort und gewann erneut auswärts in Gera. Mit Michael Herre, Ralf Dudek und Janet Wicklein waren gleich 3
Akteure vertreten, welche bereits in der 1.Mannschaft regelmäßig Spiele absolvieren, somit wurde ein Sieg auf
Seiten des SV-Teams erwartet. Wicklein/Ackermann begannen im Damendoppel gegen Schilder/Michl wie die
Feuerwehr und dominierten in Satz 1 klar. Im 2.Durchgang ließ man die Geraer noch einmal herankommen, doch
am Ende gewann man sicher in zwei Sätzen. Im Herrendoppel kamen erstmals in dieser Saison Bernd Glaßmann
und Matthias Dudek zum Einsatz. Gegen die gut aufspielenden Besser/Gerth hatten sie allerdings über weite
Strecken keine Chance und verloren klar. Janet Wicklein brachte den SV 1975 II mit einem sicher herausge-
spielten Dameneinzel-Erfolg über Michl mit 2:1 in Front. Ralf Dudek spielte im 2.Herreneinzel gegen den Geraer
Siegmund, welcher den Heimvorteil nicht nutzen konnte und in zwei Sätzen verlor, wobei Ralf zu jeder Zeit das
Spiel kontrollieren konnte. Gegen Gerth tat sich Denny Peter im 3.HE schwer, folglich punktete er in den einzel-
nen Sätzen meist nur in der Anfangsphase und gab letztlich sein Spiel deutlich ab. Im Spitzeneinzel (1.HE) standen
sich unser Michael Herre und Karsten Besser gegenüber. Michael behauptete seine sichere Führung leider nicht
bis zum Satzende und verlor somit Durchgang 1. Der 2. ging dann aber doch relativ glatt an unsere Nr.6 und auch
im 3.Satz erspielte sich Micha immer wieder Vorteile, bis der 15:10-Sieg und damit der 4.Punkt für die Mann-
schaft feststand. Abschließend erhöhten Ackermann/Dudek,R. mit ihrem verdienten 3-Satz-Sieg gegen Schilder/
Siegmund auf 5:2. Somit bleibt der SV 1975 Zeulenroda II in der Kreisliga Gera/Greiz nach 3Spielen auf Position
1, stärkster Konkurrent wird wohl diese Saison wieder der 1.TTV Greiz (2.Platz) werden.
Punkte für den SV 1975 II: Wicklein/Ackermann; Wicklein; Dudek,R.; Herre,M.; Ackermann/Dudek,R.
Der SV 1975 Zeulenroda II in der Kreisliga 04/05
Unsere 2.Mannschaft in Aufstellung
Bernd Glaßmann(li.) und Matthias Dudek
Glaßmann/Dudek,M. im Herrendoppel
Michael Herre
Michael Herre im 1.HE

19.03.2005 15:06
Unsere Zweite gewinnt bei Bau-Union Gera mit 4:3! Am letzten Montag konnte nun endlich das mehrmals ver-
schobene Spiel in der Panndorfhalle in Gera stattfinden. Damit zog man den Vergleich der Rückrunde unserer
Reserve vor, sodass unsere junge Mannschaft sich auswärts beweisen konnte. Im Herrendoppel hatten Kunze/
Pufe nur wenig Chancen auf Punktgewinne und unterlagen Neugebauer/Schölzel glatt in zwei Sätzen. Wicklein/
Werner gaben Satz 1 gegen Clauß/Clauß im Damendoppel relativ klar ab, verloren im 2. aber dann denkbar
knapp mit 15:13. Janet Wicklein gewann im anschließenden Dameneinzel gegen Clauß ohne Probleme in zwei
Sätzen, wie auch Werner/Dudek,R. im Mixed gegen Clauß/Jentsch. Ralf Dudek sorgte mit einem sicheren Sieg
über Schölzel im 1.HE für den 3.Punkt. Im 2. bzw. 3.Herreneinzel ging es in den Entscheidungssatz. Sowohl
Maximilian Kunze als auch Christian Pufe verloren mit 15:10 im 1.Satz, gewannen schließlich den 2.Durchgang.
Der Geraer Neugebauer war dann jedoch noch eine Nummer zu groß für Maximilian, in Satz 3 siegte der Gast-
geber souverän. Gegen Guttwein gelang Christian ein gutes Spiel, sodass er am Ende mit 15:6 gewann und damit
den 4:3-Endstand für unsere 2.Mannschaft herstellte. Während unser Landesliga-Team die Saison bereits her-
vorragend absolviert hat, gibt es für unsere Kreisliga-Mannschaft noch 6Spiele zu bestreiten. Hoffen wir, dass
sich die jungen Spieler weiterhin in den Spielbetrieb gut eingliedern und Erfahrungen sammeln können.
Es gewannen für den SV 1975 II: Wicklein; Werner/Dudek,R.; Dudek,R.; Pufe

13.03.2005 17:13
5:3-Sieg und Niederlage zum Abschluss einer erfolgreichen Saison! Am letzten Sonntag musste unsere 1.Mann-
schaft nochmal auswärts ran, zunächst am Vormittag gegen die SG Feinmess Suhl II. Die Suhler stellten gute Dop-
pel, sodass sowohl Heidrich/Herre,M. im 1. gegen Gratz/Hötzel als auch Pfeil/Hof gegen Lieb/Müller im 2.Herren-
doppel den 1.Satz klar abgaben. Jens und Heiko wurden im 2.Satz leider auch nicht so richtig warm in kalter Halle
und gaben diesen knapp an die Routiniers der Gastgeber ab. "Heidi" und Michael hingegen holten sich Durchgang
2 und liefen im 3. einem größeren Rückstand hinterher. Doch diesen holten sie auf und siegten letztlich mit 15:11.
Unser Damendoppel Kampf/Zehmisch ließ Regenhardt/Zeiß keine Chance und gewann deutlich in zwei Sätzen, wie
auch Ramona Kampf im Dameneinzel gegen Regenhardt. Henning Heyn zeigte im 2.Herreneinzel nach zuletzt
schwacher Form wieder eine gute Leistung und dominierte gegen Klett in zwei Sätzen. Für Jens Heidrich war die
Suhler Nr. 1 Gratz jedoch eine Nummer zu groß an diesem Tag, er gab im 1.HE sein Spiel klar ab. Auch im Mixed
schafften es Zehmisch/Hof nicht gegen die Suhler Oldies Zeiß/Müller das Spiel zu kontrollieren und verloren
doch relativ deutlich in 2Sätzen. 4:3 für Zeulenroda, bevor Michael Herre erstmals in dieser Saison im 3.Herren-
einzel auf Punktejagd ging. Er kam nach anfänglichen Schwierigkeiten gegen Hötzel jedoch gut ins Spiel und ge-
wann am Ende sicher beide Sätze, so dass das SV-Team erstmals in der Suhler Sporthalle triumphierte.
Das erwartet schwerere Spiel stand im Anschluss zum Saisonabschluss in Hildburghausen gegen den TSV 1911
Themar auf dem Programm. Thüringenmeister VfL Gera verlor dort vormittags 3:5, sodass für den Nachmittag
ein spannender Vergleich zu erwarten war. Im Damendoppel kam wieder einmal Janet Wicklein zusammen mit
Ramona Kampf zum Einsatz. Gegen Baumbach/Fischer verlor man Durchgang 1, im 2. musste man gesundheits-
bedingt aber am Ende aufgeben, obwohl man phasenweise Chancen hatte. Unsere Landesmeister Pfeil/Herre,M.
ließen im 2.Herrendoppel nichts anbrennen und gewannen gegen Schuch/Schmidt ungefährdet in 2Sätzen.
Heidrich/Heyn kamen zunächst im 1.HD nicht ins Spiel und gaben Satz 1 klar ab. Der 2. konnte mit 15:8 für
sich gestaltet werden, ehe man im entscheidenden 3. wieder zu viel unnötige Fehler machte und das Spiel an
Prox/Schlossarek abgab. Spannung kam im Dameneinzel auf. Ramona punktete in Satz 1 äußerst knapp gegen
eine stark spielende Thome mit 13:12, verlor den 2. dann aber mit 11:6. Gutes Niveau im 3.Satz, Ramona hatte die
konstantere Spielweise und holte sich den Durchgang mit 11:4. Zehmisch/Hof im Mixed trafen auf Fischer/Arnold,
welche keine Schwäche zeigten und das Spiel in zwei Sätzen gewannen. Die Herreneinzel mussten die Entschei-
dung bringen. Henning Heyn sorgte mit einem sicheren Sieg im 3.HE gegen Schmidt für den 3.Punkt. Jens Pfeil
spielte im 2.Herreneinzel gegen Schlossarek. Nach gewonnenem 1.Satz musste Jens nach guter Leistung doch
noch in den 3., und bis zum 10:10 blieb es sehr ausgeglichen auf beiden Seiten, doch dann machte sich der Aus-
wärtsnachteil doch bemerkbar, Fehler häuften sich und Themar holte sich Punkt Nr.4. Im abschließenden 1.HE
blieb Jens Heidrich gegen Prox ohne Satzgewinn, obwohl er im 2.Durchgang noch einmal aufholte, aber letztlich
mit 12:15 unterlegen war. Zum Saisonende also die 4.Niederlage der 1.Mannschaft, doch bei 7 Siegen und 3
Unentschieden sicherlich zu vernachlässigen, war doch diese Erfolgs-Saison 04/05 im Vorfeld überhaupt nicht
erwartet worden.
Es siegten gegen Feinmess Suhl II: Heidrich/Herre,M.; Kampf/Zehmisch; Kampf; Heyn; Herre,M.
Punkte gegen Themar durch: Pfeil/Herre,M.; Kampf; Heyn
Ramona Kampf(li.) und Ute Zehmisch
In Suhl in Topform: Unsere Damen
Michael Herre
Michael Herre siegte im 3.HE
Jens Pfeil
Jens Pfeil 'smasht' im 2.HE

05.03.2005 19:05
Showdown morgen in der Thüringenliga! Die beiden letzten Spieltage 13 bzw. 14 stehen an. Doch
unsere 1.Mannschaft kann unbeschwert aufspielen, der 3.Platz ist dem SV 1975 Zeulenroda in
dieser Saison nicht mehr zu nehmen. Trotzdem will man natürlich noch einmal eine geschlossen
gute Leistung zeigen um die Punkt- u. Spielbilanz noch zu verbessern, auch wenn man voraus-
sichtlich nicht wie zuletzt in Bestbesetzung antreten kann. Ab 9.00Uhr ist man bei der Oberliga-
Reserve der SG Feinmess Suhl zu Gast, am Nachmittag reist das Team zum TSV 1911 Themar,
wo man gegen 14.00Uhr das letzte Punktspiel bestreitet.

05.03.2005 18:28 von: Andreas
Bezirksrangliste U13 In Neustadt/O. am 19.02.05! Im mäßig besetzten Turnier startete der SV mit 7 Jungs.
Leider traten nur noch 2 Spieler vom gastgebenden Verein mit an, so daß die Zeulenrodaer fast unter sich
waren. Hier zeigte Alexander Lochmann die beste Tagesleistung. Oliver Krähmann konnte zwar im Finale
über weite Strecken gut mithalten, mußte sich dann aber doch nach zwei Sätzen geschlagen geben. Auch das
Spiel um den 3. Platz war sehr spannend. Maximilian Dudek gewann gegen Marcel Fleischer den ersten Satz.
Marcel hielt im 2. Satz sehr gut dagegen und erst muskuläre Probleme zwangen ihn dann zur Aufgabe. Anne
Lochmann mußte sich gegen zwei Mädchen von OTG Gera beweisen. Trotz guter Leistung reichte es leider
nicht zu einem Sieg. Selbst gegen die Sieger bei den Jungen gewannen die beiden aus Gera, was auch Aus-
druck der Spielstärke bei den Mädchen ist. Hervorzuheben ist die kämpferische Leistung aller Aktiven, was
besonders bei den Trainern Eindruck hinterließ.
Anne Lochmann
Anne beim Aufschlag
Siegerehrung im Jungeneinzel
Der SV-1975-Nachwuchs in der U13

27.02.2005 20:32
Oldies vom SV räumen bei der Landesmeisterschaft kräftig ab! Bereits am vorletzten Wochenende fanden in
Mühlhausen die Thüringer Altersklassenmeisterschaften ab O35 statt. Alle Starter unseres Vereins, Ute
Zehmisch, Jens Pfeil, Michael Herre und Heiko Hof, starteten in der Klasse über 40 (O40). Am 1.Turniertag
überzeugten Zehmisch/Pfeil im Mixed und spielten sich ohne Probleme ins Finale, in dem sie nach einem 3-
Satz-Match gegen Ritter/Salfer ihren 1.Titel sicherten. Es folgte noch ein 3.Platz für Jens in der anschließen-
den Herreneinzelkonkurrenz. Am Sonntag dann starteten Pfeil/Herre,M. sowie Heiko mit Partner Axel
Schmidt(TSV 1911 Themar) im Herrendoppel. Beide Paarungen schafften den Sprung ins Endspiel, in dem im
entscheidenden 3.Satz Jens und Michael die besseren Bälle spielten und gewannen. Damit konnte Jens zudem
seinen Titel aus dem Vorjahr verteidigen. Bei den Damen legte Ute Zehmisch nach: Mit Gabi Hoff (VSG Bad
Frankenhausen) siegte sie im Damendoppel und machte damit ihren 2-fach-Triumph perfekt. Danke an
Andreas für die schönen Fotos!
Gabi Hoff(li.) und Ute Zehmisch
Sieger Damendoppel O40
Jens Pfeil(li.) und Michael Herre
Aufschlagannahme von Micha
Pfeil/Herre,M.
Der Titelgewinn ist geschafft

21.02.2005 20:24
Der 3.Platz ist sicher! In den letzten beiden Heimspielen der aktuellen Saison sicherte sich das SV-Team vorzeitig
Platz 3 in Thüringens höchster Spielklasse. Gestern Vormittag konnte man auch gegen den 1.Erfurter BV wieder
der Rangliste nach in Bestbesetzung antreten. Da die Gastmannschaft mit nur 3 Herren nach Zeulenroda kam, ge-
wannen Seibel/Heyn kampflos im 2.HD. Im 1.Herrendoppel trafen Heidrich/Pfeil auf Pohl,S./Ritter,R.. Nach mäßi-
gem Spiel gelang es den beiden allerdings nicht die Erfurter klar auf Distanz zu halten, so dass man letztlich
knapp mit 13:15 in beiden Sätzen unterlag. Ein starker Auftritt unserer Damen Kampf/Zehmisch folgte im Doppel
gegen Horlbeck/Ritter. Nach verlorenem Durchgang 1 erkämpften sie sich in Satz 2 eine sichere Führung, welche
zum Satzausgleich führte. Im entscheidenden 3. jedoch übernahmen die Gäste die Initiative und siegten schließlich
mit 15:7. Ramona Kampf musste gegen Ritter im anschließenden Dameneinzel Satz 1 abgeben, ehe sie im 2. hauch-
dünn in der Verlängerung gewann. Im 3. dann deutliche Vorteile für Ramona, welche schließlich mit 11:3 die Ober-
hand behielt. Tobias Seibel bestätigte abermals seine ausgezeichnete Einzelform und dominierte gegen Pfeiffer im
2.HE über weite Strecken des Spiels. Während der Erfurter in Satz 1 noch dagegenhielt, gestaltete Tobias Durch-
gang 2 mit 15:4 klar für sich. Leider konnten sich Jens Heidrich sowie Henning Heyn im 1. bzw. 3.Herreneinzel
dieser Leistung nicht anschließen. Jens unterlag dem routinierten Pohl,S. in 2Sätzen und auch Henning bezog ge-
gen Ritter,R. nach zwischenzeitlichem deutlichen Satzgewinn noch eine Niederlage. Im Mixed gelang es Zehmisch/
Dudek,R. ebenfalls nicht ihren Heimvorteil gegenüber Horlbeck/Pfeiffer zu nutzen und verloren in 2Sätzen, so
dass die einzige Heimniederlage der Saison feststand, wobei man einem 4:4 doch schon recht nah gewesen war
und aufgrund der gewonnenen Ballpunkte sogar mit 212:205 gewonnen hätte.
Im Nachmittagsvergleich gastierte die SG Lok/Ha Erfurt in der Friedrich-Engels-Sporthalle. Gleich die Herren-
doppel zu Beginn brachten erneut Spannung. Sowohl Heidrich/Pfeil im 1.HD gegen Hebecker/Salfer, als auch
Heyn/Herre,M. gegen Sieber/Sawo im 2.HD holten sich den Satzausgleich. Jedoch konnte nur unser 1.Herren-
doppel am Ende den Punkt erspielen, Henning und Michael verpassten leider den Satzanfang im 3. und gaben
diesen letztlich mit 10:15 ab. Ramona und Ute erspielten sich gegen Kornhardt/Breiting einen sicheren 2-Satz-
Erfolg im Doppel, wie auch Ramona gegen Breiting im darauffolgenden Einzel bei den Damen. In beiden Spielen
konnte an die beständig gute Leistung vom Vormittag angeknüpft werden. Weiterhin ungeschlagen blieb Tobias
im 2.Herreneinzel und ließ Hebecker kaum Chancen auf Punktgewinne. Jens Heidrich versuchte im 1.HE noch-
mal alles , doch der Erfurter Sieber siegte letztlich sicher in 2Sätzen. Im Anschluss traf Henning im 3.HE auf
Sawo, gegen den er klar in zwei Sätzen gewann. Abschließend zeigten Zehmisch/Herre,M. ein sehenswertes
Mixed gegen Kornhardt/Salfer, welches man sehr sicher in 2Sätzen für sich entschied und damit den 6:2-End-
stand für Zeulenroda herstellte.
Nun muss man am 06.03. noch auswärts bei der SG Feinmess Suhl II und dem TSV 1911 Themar spielen, dann ist
die Saison 04/05 für unsere Erste auch schon wieder abgeschlossen, die erfolgreichste bisher natürlich. Glück-
wunsch an den VfL 1990 Gera hiermit zum vorzeitigen Thüringer Landesmeistertitel (1.Thüringenliga)! Spannend
bleibt nun nur noch die Abstiegsfrage, welche erst am letzten Spieltag unter 5Mannschaften geklärt werden wird.
Siege gegen den 1.EBV: Seibel; Kampf; Seibel/Heyn
Punkte gegen Lok/Ha: Heidrich/Pfeil; Seibel; Kampf/Zehmisch; Heyn; Kampf; Zehmisch/Herre,M.
Tobias Seibel
Unsere noch ungeschlagene Nr.2
Michael Herre(li.) und Henning Heyn
Im 3.Satz gegen Lok/Ha unterlegen
Jens Pfeil(li.) und Jens Heidrich
In beiden Doppeln knappe Ergebnisse

05.02.2005 16:35
2x6:2 - Was für eine Mannschaftsleistung am letzten Wochenende! Dass sich der SV 1975 schon oft als heimstark
auszeichnete, war bekannt. Doch zwei Auswärtssiege an einem Doppelpunktspieltag, wann gab's das schon mal?
- Richtig, dies war innerhalb der letzten 3Jahre nicht mehr der Fall gewesen.
Zuerst stand am vorigen Sonntag die Begegnung mit dem SV GutsMuths Jena II auf dem Spielplan. Die Heimmann-
schaft trat jedoch überraschend sehr ersatzgeschwächt an, lediglich 1Stammspieler war vertreten. Trotzdem kam
unser 1.Herrendoppel Heidrich/Heyn einfach nicht ins Spiel gegen Weise/Höflitz und vergaben besonders im
2.Satz stetig sichere Führungen durch völlig unnötige Fehler. Nach mehreren Satzbällen stand es schließlich
16:16 und die Jenaer nutzten ihren 1.Matchball zum Sieg. Wesentlich konzentrierter gingen Pfeil/Hof im 2.HD zu
Werke und ließen Schorcht/Grünewald keine Chance. Da Jena nur mit einer Dame antrat, gewannen Zehmisch/
Kampf im Damendoppel kampflos. Die nachfolgenden Einzel dominierte wieder klar der SV 1975. Ramona Kampf
siegte deutlich im Dameneinzel gegen Ukena. Tobias Seibel ließ im 2.Herreneinzel ebenfalls keine Zweifel auf-
kommen und spielte sich locker zum 2-Satz-Erfolg über Schorcht. Ähnliches Bild dann auch im 3.HE, welches
Henning Heyn gegen Grünewald klar für sich entschied. Im Mixed war es phasenweise bei Zehmisch/Hof gegen
Hielscher/Ukena relativ ausgeglichen, jedoch wurde am Ende noch souverän in 2Sätzen gewonnen. Abschließend
hieß es für Jens Heidrich im 1.HE gegen Weise den Schongang einzulegen, da noch schwere Aufgaben folgen
sollten. So gelang ihm nur im 2.Satz der Anschluss, letztlich blieb der Punkt aber in Jena, was den 6:2-Entstand
bedeutete.
Am frühen Nachmittag traf man auf den SV Jena-Zwätzen II, bei dem man bisher auswärts nie punkten konnte.
Umgestellt hatte der SV 1975 die Doppel: So spielten im 1.HD Heidrich/Pfeil und Seibel/Hof das 2.Herrendoppel.
Gegen die zunächst souverän agierenden Jenaer Leiterer/Mönicke verloren "Heidi" und Jens Satz 1 deutlich, ehe
sie mit dem 2. ausglichen. Im Entscheidungssatz zahlte sich die Routine der Zeulenrodaer Spieler aus und das
Spiel wurde mit 15:9 gewonnen. Schwieriger war die Lage im 2.HD gegen die eingespielten Strempel/Gottschald,
welche durch druckvolles Spiel die SV-Spieler immer wieder in Bedrängnis brachten und schließlich auch in zwei
Sätzen die Oberhand behielten. Zehmisch/Kampf ließen im Damendoppel ihren Kontrahentinnen Böttcher/Rimkus
keine Chance und siegten sehr deutlich, wie auch Ramona Kampf im nachfolgenden Einzel gegen Rimkus. Die nun
gespielten Herreneinzel sollten dann schon die Entscheidung bringen. Jens Heidrich dominierte schnell in Durch-
gang 1 gegen Leiterer im 1.HE, doch der Jenaer siegte im 2. knapp. Auch der 3.Satz blieb spannend und am Ende
zahlte sich Jens' Verhalten am Vormittag aus: Er holte sich auch diesen Durchgang und sorgte damit für den
4.Punkt. Ebenfalls eng war der Ausgang des 2.Herreneinzels, in dem Tobias Seibel konditionell über die volle
Distanz gegen Mönicke gehen musste. Als der Jenaer sich den 2.Satz holte, musste Tobias im 3. erneut alles
geben, um, wie Jens, mit 15:11 das Spiel beenden zu können. So stand der so wichtige 5.Punkt bereits fest, ehe im
3.HE Henning Heyn auf Strempel traf. Diesmal zeigte der Gegner seine Heimstärke, holte in beiden Sätzen einen
13:11-Rückstand auf und gewann knapp. Zehmisch/Hof sorgten zum Schluss nochmals für ein knappes Duell
gegen Böttcher/Conradi im Mixed, welches sie nach 3 umkämpften Sätzen und einer guten Leistung als Sieger be-
endeten. So konnte sich die Mannschaft auch bei Zwätzen über ein 6:2 freuen, welches natürlich um Längen
knapper war als am Vormittag.
Damit hat sich nach dem 10.Spieltag in Thüringens höchster Klasse nun doch die Ausgeglichenheit etwas gelegt.
Während der VFL und EBV nun endgültig nicht mehr absteigen können, hat jetzt auch unsere Erste als Tabellen-
dritter den Klassenerhalt mit 13:7Punkten fast sicher. Lediglich bei einer Ergebniskonstellation, die allerdings
sehr unwahrscheinlich ist, könnte man noch am Saisonende auf einen 7.Platz abrutschen. Doch wenn man weiter-
hin in dieser Form und Besetzung auflaufen kann, dann sollte sogar ein Platz im Tabellenvorderfeld möglich sein!
Es gewannen bei GM Jena II: Pfeil/Hof; Kampf/Zehmisch; Kampf; Seibel; Heyn; Zehmisch/Hof
Siege gegen Zwätzen II: Heidrich/Pfeil; Kampf/Zehmisch; Kampf; Heidrich; Seibel; Zehmisch/Hof
Ute Zehmisch(li.) und Ramona Kampf
Klarer Erfolg für unser Damendoppel
Jens Heidrich
Jens Heidrich holte 2 wichtige Punkte
Tobias Seibel(li.) und Heiko Hof
Heiko Hof im Umsprung im 2.HD

05.02.2005 13:43
Am Ende dann doch nur Platz 4! Bereits am 22.01.2005 fand bei OTG 1902 Gera die Endrunde der Jugend-Bezirks-
klasse Ostthüringen statt, in der die 4 Staffelersten den Sieger ausspielten. Unsere Jugend(2. der Staffel II in der
Vorrunde) trat stark ersatzgeschwächt an, fielen doch die Nr.1 und 3 bei den Jungen bzw. die Nr.2 bei den Mädchen
aus. So war von vornherein ein Sieg gegen den SV GutsMuths Jena II(1. der Staffel I) im Halbfinale nicht zu er-
warten. Gegen die Jenaer, welche mit ihrem stärksten Schülerteam angereist waren, hatte man größtenteils keine
Chance und unterlag jeweils in zwei Sätzen, was am Ende ein 0:8 bedeutete. Lediglich im 1.Jungendoppel zeigten
Kowalewicz/Stübner phasenweise ein gutes Spiel, hatten am Ende gegen Höflitz/Kämnitz aber doch das Nachsehen,
wie auch Kowalewicz im 1.Jungeneinzel gegen Höflitz, nachdem er im 1.Durchgang noch gut dagegenhalten konnte.
Viel interessanter sollte das Spiel um Platz 3 gegen den SV Hermsdorf werden. Da beide Mannschaften leider nur
ein Mädchen stellten, entfiel das Mädchendoppel. Fleißig/Heisig gewannen kampflos das 2.Jungendoppel, da die
Holzländer zudem mit nur 3 Jungen antraten. Entscheidungsdurchgang im 1.JD: Kowalewicz/Stübner spielten
streckenweise nicht überzeugend und siegten schließlich erst den 3.Satz mit 15:8. Während das Mixed und das
1.Jungeneinzel in zwei Sätzen nach Hermsdorf gingen, konnte überraschend Schenk im Mädcheneinzel erstmals
gegen die favorisierte Düball gewinnen. 3:2 stand es nun bis dahin und dem SV 1975 fehlte also noch ein Spielge-
winn für den 3.Platz. Doch jetzt wurde der Vergleich zum Nervenspiel, da sowohl Pufe im 2., als auch Stübner im
3.JE in den 3.Satz mussten. Beide hatten jeweils Durchgang 1 knapp für sich entschieden und besonders Stübner
sah bis zur 14:5-Führung im 2.Satz wie der sichere Sieger aus. Ungenutzte Möglichkeiten und Nervosität führten
dazu, dass Satz 2 und 3 jeweils noch 14:17 an den Gegner ging. Satz- und Spielball auch im 2.JE für Zeulenroda im
3.Satz, doch auch dieser wollte nicht fallen, sodass dieses Spiel ebenfalls von den Hermsdorfern letztlich gewonnen
wurde, die nun mit 4:3 als Sieger feststanden. Abschließendes Fazit: Mit Bestbesetzung wäre da natürlich "mehr
drin gewesen", doch auch so muss noch weiter beständig an den spielerischen Lücken gearbeitet werden, will man
in nächsten Jahren erfolgreich in den Erwachsenenbereich wechseln!
Tobias Kowalewicz(li.) und Sören Stübner
Das 1.JD siegte gegen Hermsdorf
Christian Pufe und Franziska Schenk
Im Mixed war man jedoch unterlegen

30.01.2005 19:21
Thüringenliga-Mannschaft baut 3.Tabellenplatz aus! Durch die heutigen ersten
6:2-Auswärtssiege der Saison in Jena gelang dem SV-Team eine weitere
Überraschung! Fotos + ausführlicher Bericht dann erst am Freitag, sorry!

29.01.2005 18:05
Schwere Auswärtsaufgaben morgen in Jena! Unsere derzeit in Topform aufgelegte 1.Mannschaft muss
am morgigen Sonntag gegen die Reserven der überregional spielenden Vereine SV GutsMuths Jena
und SV Jena-Zwätzen ran. Ab 9.00Uhr ist man zunächst beim SV GutsMuths Jena II zu Gast. Da Jenas
Erste ebenfalls Heimspielrecht in der Regionalliga hat, dürfte deren Zweite in Bestbesetzung antreten,
was für unser Team nicht einfacher werden wird. Gegen 14Uhr trifft man auf den SV Jena-Zwätzen II.
Mit voraussichtlicher Bestbesetzung sollte es dem SV 1975 gelingen, wenigstens eine Punkteteilung
in einem der Vergleiche bei ähnlichen Leistungen wie letzte Woche zu erzielen.

23.01.2005 19:14
Zeulenroda nimmt dem bis dahin verlustpunktfreien Tabellenführer aus Gera Punkt ab! Ein klasse Vergleich im
Ostthüringer Derby beider Mannschaften heute, der wieder für viel Spannung sorgte. Die Gäste vom VfL 1990 Gera
traten nur mit den besten 3 Herren ihrer Rangliste an, sodass Jens Pfeil und Heiko Hof im 2.Herrendoppel kampflos
siegten. Den 2.Punkt holte überraschend unser spitzenmäßig aufgelegtes Damendoppel. Ute Zehmisch und Ramona
Kampf ließen Tille/Köhler besonders im 1.Satz keine Chance entscheidend zu punkten und gewannen am Ende klar
in zwei Sätzen. Einen besonders schlechten Tag erwischte heute Henning Heyn, welcher im 3.Herreneinzel seinem
Gegner Wagner an dessen deutlichen 2-Satz-Sieg wenig entgegenzusetzen hatte. Umso besser war der Verlauf des
2.HE für den SV. Tobias Seibel spielte ein fast fehlerfreies Match gegen Geisler, sodass er schließlich klar in zwei
Sätzen dominierte. Ramona Kampf versuchte alles im Dameneinzel, doch die Geraerin Tille gewann knapp mit 11:9
Durchgang 1. Auch im 2. relative Ausgeglichenheit zwischen beiden, am Ende allerdings erkämpften in dieser
Disziplin die Gäste den Punkt zum zwischenzeitlichen 3:2. Im Mixed hielten Zehmisch/Hof gegen Köhler/Wagner
lange Zeit das Spiel offen, doch gegen Ende von Satz 1 waren die Geraer leicht vorn und gewannen letztlich sicher
den 2.Durchgang. Stark spielte heute unsere Nr.1 Jens Heidrich im 1.HE. Gegen Kühn hatte er zwar im 1.Satz das
Nachsehen, führte jedoch im 2. langezeit deutlich, sodass es in den entscheidenden 3. ging. Nun blieb Jens weiter
auf seinem hohen Spielniveau und siegte letztlich mit 15:7, was den ersehnten 4.Punkt für die Mannschaft brachte.
Etwas ungewohnt war heute das 1.Herrendoppel erst zum Schluss, was sich noch die Gäste Kühn/Geisler gegen
Heidrich/Heyn klar in zwei Sätzen holten, sodass ein gerechtes Unentschieden am Ende feststand. Mit dieser
Überraschung bleibt unsere 1.Mannschaft weiter auf Platz 3 mit jetzt 9 Punkten. Die Tabelle jedoch bleibt weiter-
hin spannend, lediglich der VfL hat mit dem Thema Abstieg zu 100% nichts mehr zu tun.
Tobias Seibel
Klarer Erfolg für unser 2.Herreneinzel
Ute Zehmisch und Ramona Kampf
Das SV-Damendoppel in Topform
Jens Heidrich
Starkes Spiel im 1.Herreneinzel

23.01.2005 18:10
2.Mannschaft siegt bei ihrem verspäteten Kreisligastart! Bereits am vorletzten Freitag war man bei OTG 1902
Gera II zu Gast. Im Damendoppel zu Beginn dominierten jederzeit Wicklein/Hafenrichter und siegten klar in
zwei Sätzen. Erstmals im Einsatz für die Reserve war Christian Pufe, welcher an der Seite von Ralf Dudek im
Herrendoppel antrat. Nach Anfangsproblemen hatte man das Spiel ab der Verlängerung in Satz 1 im Griff und
gewann schließlich auch den 2.Satz und damit das Spiel. Im Dameneinzel gelang Janet Wicklein angeschlagen
kein Sieg gegenüber Seliger, die junge Geraerin siegte in zwei knappen Sätzen. Michael Herre, erstmals für die
2.Mannschaft im 1.Herreneinzel im Einsatz, sorgte mit einem sicheren Sieg über Lesser für den 3.Punkt. Unser
in dieser Klasse ungeschlagenes SV-Mixed Hafenrichter/R.Dudek setzte diese Bilanz fort und erkämpfte nach
klarem Erfolg schon den Siegpunkt. Denny Peter ging im 2.HE gegen Seliger in den 3.Satz, dabei wechselte auch
in diesem die Führung immer noch ständig. Das bessere Ende gab's letztlich aber doch für den SV-Spieler. Das
3.HE konnte erst am gestrigen Samstag aufgrund von Zeitmangel am Punktspielabend ausgetragen werden.
Christian Pufe gelang ein ordentlich herausgespielter 2-Satz-Gewinn über Haase. So steht am Ende ein
6:1-Erfolg für die Reserve in der Tabelle, in der man nun vorläufig Rang 2 einnimmt.
Ralf Dudek und Manuela Hafenrichter
Das SV-Mixed der Reserve
Denny Peter
3-Satz-Match im 2.Herreneinzel

16.01.2005 18:07
Fasching mit dem SV 1975 Zeulenroda! Wer noch Karten für den nunmehr
23.Vereinsfasching am kommenden Samstag, 22.01.05, benötigt, meldet sich
bitte bei Andreas Herre. => Nähere Infos zum Fasching

16.01.2005 17:50 von: Michael
Jugendmannschaft mit Sieg und Niederlage am letzten Wochenende zum 3. und abschließenden Turnierspieltag
der Bezirksklasse, Staffel II! SV 1975 Zeulenroda - SV GutsMuths Jena III 6:2
Im entscheidenden Spiel um den Einzug in die Finalrunde musste der Zeulenrodaer Nachwuchs mit Sören Stübner
und leider auch kurzfristig mit Maximilian Kunze zwei wichtige Stammspieler ersetzen. Aber auch die Gäste
hatten Aufstellungsprobleme und traten nur mit einem Mädchen an. So ging mit dem Mädchendoppel ein nicht un-
bedingt erwarteter Punkt kampflos an Zeulenroda. Im 1.Jungendoppel boten Daßler/Kowalewicz eine gute Leistung
und gewannen überraschend souverän in 2 Sätzen. Im 2.Jungendoppel konnte man nicht unbedingt mit einem
Punkt rechnen, doch Pufe/Fleißner waren das ausgeglichener besetzte Doppel und konnten mit einer guten
Leistung vor allem in taktischer Hinsicht in 3 Sätzen gewinnen. Eine Riesenüberraschung schaffte Franziska
Schenk, die ihre guten Trainingsleistungen der letzten Wochen im Mädcheneinzel voll umsetzen konnte und völlig
unerwartet gegen die hoch favorisierte Jenaerin Ukena mit 11:9,11:1 siegte. Den entscheidenden 5.Punkt holte
Michel Fleißner im 3.Jungeneinzel, als er den Jenaer Haaß klar in zwei Sätzen besiegte. Tobias Kowalewicz mit
einem klaren 2-Satz-Sieg im 2.Jungeneinzel erhöhte im Anschluss auf 6:0. Selbst Thomas Daßler im 1.Jungen-
einzel hatte Möglichkeiten, die Niederlage der Jenaer Gäste noch höher zu gestalten, allerdings ließen zum
Schluss die Kräfte nach und er verlor in 3 Sätzen. Im Mixed unterlagen Pufe/Werner in 2 Sätzen.
SV 1975 Zeulenroda - OTG 1902 Gera 1:7 Gegen den klaren Favoriten gab es wie zu erwarten nichts zu holen.
Dass man überhaupt einen Punkt holen konnte, lag daran, dass die übermächtigen Gäste nur mit 3 Jungen an-
reisten, so dass das 2.Jungen-doppel kampflos an Zeulenroda ging. Zudem konnte Zeulenrodas Bester, Thomas
Daßler, nicht mehr antreten. Für ihn erhielt der erst 11jährige Maximilian Dudek eine Einsatzchance. Dennoch
kann man dem Zeulenrodaer Nachwuchs eine gute Leistung attestieren, denn in manchem Satz wurde nur mit
einem knappen Ergebnis verloren.
Die Zeulenrodaer Jugendmannschaft qualifizierte sich somit für die Endrunde der besten 4 Ostthüringer
Mannschaften, welche am 22.01. in Gera stattfindet.
Anja Werner(li.) und Franziska Schenk
Werner/Schenk im Mädchendoppel
Christian Pufe
Christian Pufe im 2.Jungeneinzel

23.12.2004 20:39
Die Abteilung Badminton des SV 1975 Zeulenroda wünscht euch allen ein frohes und
erholsames Weihnachtsfest sowie einen gesunden, erfolgreichen Start ins Jahr 2005!
Badminton-Weihnachtsfeier vom 10.12.2004
Unsere Weihnachtsfeier am 10.12.04
Weihnachtsmann
Kein Repekt vorm Weihnachtsmann

20.12.2004 16:53
SV 1975 Zeulenroda überraschend auf Platz 3! Nach der gestern abgeschlossenen Hinrunde
der Saison 2004/05 findet sich unsere 1.Mannschaft in der Thüringenliga hinter dem VfL
1990 Gera und dem 1.EBV auf Platz 3 wieder. alle Ergebnisse aktuelle Tabelle (ohne Gewähr)

19.12.2004 23:07
SV-Team macht sich mit 2 Doppelsiegen ein vorläufiges Weihnachtsgeschenk! Etwas unerwartet gelangen unserer
Thüringenligamannschaft heute zwei ein 5:3-Erfolge, mit denen man auf jeden Fall die untere Tabellenhälfte ver-
lassen hat (aktuelle Tabelle momentan noch nicht verfügbar).
Am Vormittag war die SG Feinmess Suhl II zu Gast in der Friedrich-Engels-Turnhalle. Im 1.Herrendoppel kamen
Heidrich/Pfeil gegen Gratz/Klett erst zu spät ins Spiel und unterlagen in zwei Sätzen, wobei Satz 1 deutlich an die
Suhler ging. Kampf/Zehmisch konterten aus SV-Sicht und steuerten mit einem nie gefährdeten 2-Satz-Erfolg ge-
gen Zeiß/Regenhardt den 1.Punkt bei. Erstmalig im Einsatz zeigte das 2.HD Hof/Seibel gegen Müller/Lieb zu-
nächst eine gute Leistung und sicherte sich Satz 1. Nachfolgend wurde jedoch der Angriff der Gäste stärker, die
sich letztlich mit 15:10 im 3.Satz auch das Spiel holten. Ramona Kampf ließ gegen Regenhardt im Dameneinzel
nur einen Ballgewinn zu und siegte deutlich. Jens Heidrich, immer noch gesundheitlich angeschlagen, konnte im
1.Herreneinzel gegen Gratz nur phasenweise das Spiel kontrollieren und verlor in zwei Sätzen. Tobias Seibel
gelang im 2.HE der 1.Saisonsieg nach einer sehr guten Leistung gegen Klett, den er relativ klar in zwei Sätzen
bezwang. Ebenso gewann Henning Heyn im 3.HE gegen Lieb, wobei hier der 2-Satz-Erfolg noch deutlicher ausfiel.
Zeulenroda führte nun 4:3, sodass wie so oft das Mixed die Entscheidung bringen musste. Zehmisch/Hof gaben
eine Führung im 1.Durchgang gegen Zeiß/Müller noch ab, gewannen allerdings Satz zwei sicher, bevor es im 3.
noch einmal spannend wurde. Letztlich siegten die Gastgeber nach wechselndem Spielverlauf mit 15:12 und so
konnte gegen Suhl II erstmalig ein 5:3-Sieg erspielt werden.
Gegen 14Uhr stand der Vergleich gegen den TSV 1911 Themar auf dem Programm. Das Damendoppel ging kampf-
los an den SV 1975, da die Gäste mit nur einer Dame anreisten. Die umgestellten Herrendoppel gingen beide in
den Entscheidungssatz. Während Pfeil/Hof im 2.Herrendoppel gegen Schmidt/Schlossarek am Ende mit 15:11
siegten, unterlagen Heidrich/Seibel gegen Schuch/Prox im 1.HD mit 10:15. Im Dameneinzel dominierte Ramona
Kampf gegen Baumbach in Satz 1, wurde dann jedoch phasenweise unkonzentriert und musste in den 3.Durch-
gang, den sie allerdings wie den 1. souverän für sich entschied. Jens Heidrich gelang gegen Schuch im 1.Herren-
einzel ein schön herausgespielter 2-Satz-Erfolg und auch Tobias Seibel zeigte erneut seine Einzelstärke gegen
Schlossarek im 2.HE, welches er ohne Probleme für sich entschied. Im 3.HE siegte Henning Heyn gegen Prox
knapp in der Verlängerung von Satz 1, musste jedoch nach Satz 2 bzw. 3 durch zu unkonstante Spielweise seinem
Gegner zum Gewinn gratulieren. Der 5.Spielpunkt war gesichert und so hatte die abschließende 2-Satz-Nieder-
lage von Zehmisch/Pfeil im Mixed gegen Baumbach/Schmidt keinerlei Einfluss auf die Punktvergabe mehr.

Mit diesen beiden 5:3-Erfolgen ist die Hinrunde der Landesliga-Saison 2004/05 abgeschlossen und der SV 1975
Zeulenroda kann mit den heutigen 4Punkten entspannt in die Weihnachtspause gehen, da man insgesamt mit
8:6Punkten und 27:29Spielen einen wichtigen Grundstein für den Klassenerhalt gelegt haben dürfte.
Es gewannen gegen SG Feinmess Suhl II: Kampf/Zehmisch; Kampf; Seibel; Heyn; Zehmisch/Hof
Es punkteten gegen TSV 1911 Themar: Kampf/Wicklein; Pfeil/Hof; Kampf; Heidrich; Seibel
Hof/Seibel im 2.HD
Knapp verloren Hof/Seibel gegen
Suhl II
Zehmisch/Kampf im Damendoppel
5 von 6möglichen Damenpunkten
holte der SV 1975 heute
Jens Heidrich im 1.HE
Jens "Heidi" Heidrich gewann sein
Einzel gegen Themar

19.12.2004 19:49
Änderungen in der Thüringenliga-Tabelle! Aufgrund eines Aufstellungfehlers von Jena-Zwätzen II
am 31.10.04 werden die Spiele Jena-Zwätzen II gegen Suhl II (5:3) sowie Jena-Zwätzen II gegen
Themar (6:2) jeweils ein Spiel zu Ungunsten Zwätzens gewertet. Zwätzen II - Suhl damit 4:4;
Zwätzen II - Themar damit 5:3! Zeulenroda deshalb vorläufig vor dem heutigen Spieltag auf Platz 7
abgeruscht. korrigierte Tabelle

18.12.2004 19:45
Heimspielrecht für den SV 1975 Zeulenroda! Ab morgen Punkt 9.00Uhr geht der Kampf
um den Klassenerhalt in der Thüringenliga weiter. Dann empfängt die Erste (6.) zunächst
Tabellennachbar SG Feinmess Suhl II (7.) und im Anschluss am frühen Nachmittag den
TSV 1911 Themar (5.). Der SV sollte aus den letzten beiden Spielen der Hinrunde den
Heimvorteil nutzen und sich wenigstens 2Punkte sichern. Spielort am morgigen Sonntag
wie immer die Friedrich-Engels-Turnhalle in Zeulenroda.

05.12.2004 13:28
Weihnachtsfeier am nächsten Freitag! Wie schon im vergangenen Jahr treffen sich
die Badmintonspieler vom SV 1975 auf der vereinseigenen Kegelbahn (hinter der
Stadthalle). Beginn am kommenden Freitag, 10.12.2004, gegen 18.00Uhr. Feierlaune
und Hallenschuhe können natürlich mitgebracht werden.

27.11.2004 16:32 von: Michael
Jugend-Bezirksklasse Ostthür. Staffel II vom 20.11.2004: OTG 1902 Gera - SV 1975 Zeulenroda 8:0
Wie bereits beim 1. Turnier gab es gegen den Staffelfavoriten nichts zu holen. Kunze/Schenk gingen im
Mixed über 3 Sätze, hatten im entscheidenden 3.Satz aber keine Chance. Michel Fleißner verlor im 3.
Jungeneinzel in 2 knappen Sätzen. Nach einem 13:15 im 1.Satz wehrte Michel dabei im 2.Satz beim
Stand von 11:14 Matchbälle ab, erzwang beim 14:14 die Verlängerung und hatte dort bei einer 16:14-
Führung mehrere Satzbälle. Diese vergab er jedoch und unterlag noch mit 16:17. Pufe/Kunze hielten im
2.Jungendoppel zumindest einen Satz lang gut mit, verloren aber in 2 Sätzen.
Jugend-Bezirksklasse Ostthür. Staffel II vom 20.11.2004: GutsMuths Jena III - SV 1975 Zeulenroda 3:5
Die Jenaer traten in wesentlich stärkerer Besetzung als im Auftaktturnier an, so dass der Zeulenrodaer
Nachwuchs eine knappe Niederlage einstecken musste. Obwohl man wie im Spiel gegen Gera an diesem
Tag auf Tobias Kowalewicz verzichten musste, gab es genügend Möglichkeiten zum Punktgewinn.
Pufe/Kunze siegten im 2.Jungendoppel, während Daßler/Stübner im 1.Doppel unterlagen, dabei im 2.Satz
erst in der Verlängerung. Im Mädchendoppel zwangen Franziska Schenk und Anja Werner das Jenaer
Doppel Ukena/Mohrholz völlig überraschend über 3 Sätze. Gegen die nicht überzeugenden Jenaer
Favoritinnen hielten die Zeulenrodaerinnen auch im 3.Satz lange mit, doch fehlten im entscheidenden
Moment die Nerven, um eine Riesenüberraschung zu schaffen. So ging der 3.Satz mit 12:15 verloren und
damit das Spiel. Thomas Daßler zeigte im 1.Jungeneinzel mit einem klaren 2-Satz-Sieg eine gute Leistung,
während Christian Pufe im 2.Einzel trotz phasenweise guter Gegenwehr keine Chance hatte. Sören Stübner
holte im 1.Satz des 3.Einzels einen 2:12-Rückstand auf und siegte noch mit 15:13. Nach klar verlorenem
2.Satz konnte Sören im Entscheidungssatz wieder besser dagegenhalten, machte aber immer wieder ein-
fache taktische Fehler, so dass es auch bei ihm nicht zum Sieg reichte. Im Mädcheneinzel hatte Anja
Werner erwartungsgemäß keine Chance und unterlag glatt in 2 Sätzen. Mit dieser Niederlage ist der
Kampf um den 2.Tabellenplatz wieder völlig offen und das letzte Punktspielturnier Anfang Januar in
Zeulenroda bringt dann die Entscheidung um den Einzug in die Endrunde.

20.11.2004 14:56 von: Michael
SV-Spieler bei Bezirksmeisterschaften Ostthüringen der AK U13 und Senioren am vergangenen Wochenende!
Zu den in Jena ausgetragenen Bezirksmeisterschaften U 13 am 13.11.2004 war der SV 1975 Zeulenroda mit
1 Mädchen und 5 Jungen vertreten. Anne Lochmann hatte wie zu erwarten keine Chance auf vordere
Platzierungen, konnte aber ihre Trainingsfortschritte unter Beweis stellen und gewann in der Platzierungs-
runde um die Plätze 9-11 ihr erstes Spiel in einem Wettkampf. Dies sollte ihr weiteren Auftrieb für folgende
Aufgaben geben. Einen sehr guten Einstand gaben die Jungen, die sich im Jungendoppel völlig überraschend
alle für die Landesmeisterschaften qualifizieren konnten. Marcel Fleischer/Kevin Schneider und Oliver Kräh-
mann mit seinem Schleizer Doppelpartner Wichert erreichten den geteilten 3.Platz. Maximilian Dudek und
Alexander Lochmann schafften sogar den Einzug ins Finale, in dem sie gegen die favorisierten Geraer
Schemel/Seidel gut mithielten und durchaus Chancen zum Sieg hatten. Am Ende sprang Platz 2 heraus. Im
Jungeneinzel belegten Maximilian Dudek und Oliver Krähmann zusammen Platz 3. Auch Platz 5 von Kevin
Schneider und Alexander Lochmann ist als gut zu bewerten. Marcel Fleischer hatte Lospech und bekam gleich
in Runde 1 den späteren 2. zugelost. Dennoch konnte er mit 2 Siegen in der Platzierungsrunde sich noch auf
Platz 9 vorarbeiten. Die erste Standortbestimmung für Zeulenrodas U 13 fiel zur Freude aller Übungsleiter
besser als erwartet aus und lässt für die Zukunft hoffen.
Henning Heyn vertrat als einziger Starter die Farben des SV 1975 Zeulenroda bei den in Hermsdorf ausge-
tragenen Bezirksmeisterschaften im Erwachsenenbereich am 14.11.04. Im kräftezehrenden Herrendoppel-
wettbewerb spielte Henning mit Michael Krause(1.TTV Greiz) zusammen. Beide holten in Runde 1 einen
klaren 2-Satz-Sieg. Im Viertelfinale gelang ein am Ende sicherer 3-Satz-Sieg. Im anschließenden Halbfinale
gegen die Hermsdorfer Albrecht/Breuer wiederum eine mäßige Leistung, doch im entscheidenden 3.Satz
behielt man knapp mit 15:13 die Oberhand. Im Finale gegen die favorisierten Geraer Geisler/Geisler konnten
beide die beste Turnierleistung abliefern und zwangen in einem nervenaufreibenden Spiel die Favoriten in die
Verlängerung des 3.Satzes. Nach Matchbällen auf beiden Seiten bei 16:16 konnten Henning und sein souverän
agierender Greizer Doppelpartner den Sack zubinden und holten überraschend den Meistertitel.

20.11.2004 14:08 von: Michael
Jugend-Bezirksklasse Ostthür. Staffel II vom 07.11.2004: OTG 1902 Gera - SV 1975 Zeulenroda 8:0
Jugend-Bezirksklasse Ostthür. Staffel II vom 07.11.2004: GutsMuths Jena III - SV 1975 Zeulenroda 2:6
Zum 1.Punktspielturnier in Gera hatte der SV-Nachwuchs gegen den Staffelfavoriten von OTG 1902 Gera
wie erwartet keine Chance. In allen Spielen bezog man klare 2-Satz-Niederlagen.Im 2.Spiel gegen Jena
rechnete man sich zumindest einen Teilerfolg aus. Bei den Jenaern fehlte der beste Spieler, so dass alle
Punkte im Jungenbereich an Zeulenroda gingen. Lediglich Thomas Daßler musste im Spitzeneinzel
stärkeren Widerstand brechen und gewann in der Verlängerung des 2.Satzes. Anja Werner hatte im
Mädcheneinzel und zusammen mit Franziska Schenk im Mädchendoppel keine Chancen, wobei aber beide
einige Punkte holen konnten und durchaus Chancen hatten, den Spielausgang knapper zu gestalten. Mit
diesem Sieg erhält sich die Zeulenrodaer Jugendmannschaft die Chance, als Gruppenzweite den Einzug in
die Finalrunde zu schaffen. Am diesem Samstag findet das 2.Turnier statt. Gastgeber ist die Mannschaft
von GutsMuths Jena III.
Punkte für Zeulenroda: Daßler, Kunze je 1,5; Kowalewicz, Stübner je 1; Pufe, Schenk je 0,5

06.11.2004 13:47
Auswärtsspiele in Erfurt mit eher enttäuschendem Ausgang für das Thüringenliga-Team aus Zeulenroda! Mit
einer 2:6-Niederlage und einem 4:4 endeten die Begegnungen in der Landeshauptstadt. Am letzten Sonntag war
für den SV 1975 zunächst die Begegnung beim 1.Erfurter BV auf dem Programm. Gestartet wurde mit Damen-
und 1.Herrendoppel. Dabei standen Kampf/Zehmisch die spielstarken Damen Horlbeck/Ritter gegenüber, denen
man erwartungsgemäß in zwei Sätzen unterlag. Das 1.Herrendoppel sollte einen engen Spielverlauf nehmen.
Heidrich/Heyn gewannen ohne Probleme Satz 1 gegen Moritz,Th./Pfeiffer, holten im 2.Satz einen größeren Rück-
stand bis 14:14 auf, ehe die Erfurter doch noch den 3.Durchgang erzwangen. Hier Vorteile für die Zeulenrodaer,
welche so den 1.Punkt erkämpften. Erstmals in dieser Saison kam der lange Zeit verletzte Michael Herre im 2.
Herrendoppel mit Jens Pfeil wieder zum Einsatz. Beide ließen Wagener/Ritter nicht die Chance auf einen Punkt-
gewinn und siegten sicher in 2Sätzen. Umgestellt hatte man auf SV-Seite auch das Dameneinzel mit Janet Wick-
lein, welche sich allerdings Ritter nach phasenweise guter Leistung in zwei Sätzen beugen musste. Auch das
Mixed mit Kampf/Dudek,R. hatte Probleme rechtzeitig ins Spiel zu finden gegen Horlbeck/Pfeiffer und unterlag
relativ klar. Ebenso musste Henning Heyn im 3.Herreneinzel eine überraschende 2-Satz-Niederlage gegen
Ritter,R. einstecken, welche durch unfaires Verhalten des Erfurters im 2.Satz noch beeinflusst wurde. Im 2.
Herreneinzel versuchte Jens Pfeil gegen einen souverän agierenden Wagener entscheidend zu punkten, was ihm
allerdings nicht gelang. Der Sieg des 1.EBV stand somit bereits fest, doch Jens Heidrich quälte sich trotz immer
schlimmer werdender Verletzung im 1.Herreneinzel gegen Moritz,Th. zum Satzball, den er leiden nicht nutzen
konnte. Im 2.Satz nicht mehr mit allen Möglichkeiten spielend, ging das Spiel letztlich in 2Sätzen an die
Gastgeber.
Im Nachmittagsspiel gegen die SG Lok/Ha Erfurt nahm man sich entscheidend mehr vor, doch auch in diesem
Vergleich wurde die immer schmerzhaftere Verletzung der Zeulenrodaer Nr.1 zur Spielentscheidung. Trotzdem
stellte man im 1.Herrendoppel Heidrich/Heyn auf, die auf Salfer/Hebecker trafen. Nach knapp verlorenem 1.Satz
entschied man klar Durchgang 2, und nach Kampf hatte man schließlich im 3.Satz die Nase vorn. Das 2.HD,
wieder mit Herre,M./Pfeil spielend, fand gegen den gutklassigen Gegner Sawo/Sieber nicht ins gewohnte Spiel
und unterlag in zwei Sätzen. Unser Damendoppel Kampf/Zehmisch konnte diesmal überzeugen und schaffte nach
einem relativ engen Spielverlauf einen 2-Satz-Sieg gegenüber Kornhardt/Rahaus. Im Dameneinzel zeigte Ramona
Kampf einmal mehr eine souveräne Leistung gegen Rahaus und siegte klar. Gehandicapt gelang Jens Heidrich im
1.Herreneinzel kein Satzgewinn gegen Sieber, und auch im 2.HE ließ Hebecker unserem Jens Pfeil keine Sieg-
möglichkeit. Gegen Sawo hatte Henning Heyn im 3.HE nur im 1.Satz Gegenwehr zu brechen, der 2.Satz ging deut-
lich an Zeulenroda und somit auch der 4.Punkt. Dabei sollte es letztlich auch schon bleiben, da Zehmisch/Dudek,R.
zwar zeitweilig gegen Kornhardt/Salfer im Mixed schöne Aktionen zeigten und im 1.Satz knapp am Satzgewinn
waren, jedoch sich zum Ende des 2.Satzes plötzlich Fehler häuften und das Spiel noch in zwei Sätzen an die Gast-
geber ging.
Abschließend erwähnenswert bleibt die Tatsache, dass alle verlorenen Spiele in beiden Vergleichen in zwei Sätzen
entschieden wurden und somit am vergangenen Wochenende "einfach nicht viel mehr drin war". Bis zu den Heim-
spielen gegen die Tabellennachbarn Suhl II und Themar am 19.12. gibt's nun erstmal eine kleine Pause, in der
sich die Mannschaft regenerieren und hoffentlich endlich mal vervollständigen kann.
Punkte gegen EBV durch: Heidrich/Heyn; Herre,M./Pfeil
Es gewannen gegen Lok/Ha: Heidrich/Heyn; Kampf/Zehmisch; Kampf; Heyn
Heidrich/Heyn im 1.HD
Zwei 3-Satz-Siege im 1.Herrendoppel
Herre,M./Pfeil im 2.HD
Michael und Jens siegten beim EBV
Janet Wicklein im Dameneinzel
Janet Wicklein im Dameneinzel

30.10.2004 20:38
Nächster Doppelpunktspieltag für den SV 1975 in der Landesliga! Am morgigen Sonntag
stehen zwei Auswärtsbegegnungen in Erfurt an. Ab 9.00Uhr trifft man auf den 1.Erfurter
BV und im Anschluss am frühen Nachmittag auf die SG Lok/Ha Erfurt. Im letzten Jahr
beim 1.EBV noch klar unterlegen, möchte das SV-Team natürlich versuchen aus beiden
Vergleichen mind. je einen Punkt zu holen, um im Tabellenmittelfeld bis zum Dezember
verweilen zu können.

24.10.2004 18:22
Zeulenroda findet zur alten Heimstärke zurück! Mit einem Sieg und einem Unentschieden endeten die ersten Heim-
spiele für den SV 1975. Heute früh ging es gleich gegen den Oberligaabsteiger SV GutsMuths Jena II ran, welcher
aber mit etwas schwächerer Besetzung als erwartet auflief. Im 1.Herrendoppel zu Beginn standen Heidrich/Pfeil
Kösling/Weise gegenüber. Die starken Gäste entschieden Satz 1 für sich, bevor es im 2.Satz nochmal richtig eng
wurde. Letzlich setzten sich dann aber doch knapp mit 15:13 die Jenaer durch. Erstmals seit langem wieder im
Einsatz war unser 2.Herrendoppel A.Herre/R.Dudek, doch Andreas und Ralf fanden gegen Linke/Krause nicht zu
ihrer gewohnten Stärke und verloren letzlich in zwei relativ engen Sätzen. Leichtes Spiel für unser Damendoppel
Kampf/Zehmisch, welches kampflos gewann. Die einzige angereiste Dame der Gäste Bachmann bezog nachfolgend
eine klare Niederlage gegen eine souverän aufspielende Ramona Kampf im Dameneinzel. Im 1.Herreneinzel kam
Jens Heidrich gegen Kösling einfach nicht ins Spiel und verlor in zwei Sätzen. Im Mixed zeigten Ute Zehmisch
mit Partner Ralf, wie gut sie zur Zeit eingespielt sind und siegten ohne Probleme überlegen in 2Sätzen gegen
Bachmann/Krause. Im 3.Herreneinzel hatte Henning Heyn zu Beginn gegen den Jenaer Linke große Probleme,
doch im 2.Satz übernahm er die Kontrolle des Spiels, gewann diesen und zeigte mit 15:0 im 3.Satz eine über-
raschend sehr gute persönliche Leistung. Auch Jens Pfeil bewies phasenweise sein Können gegen einen konzen-
triert spielenden Weise, dem er allerdings am Ende in zwei Sätzen unterlag. Ein verdientes Unentschieden des
SV, wobei man sich hier evtl. auch beide Punkte hätte sichern können.
Ähnlich eng sollte es auch im 2.Vergleich des Tages gegen den SV Jena-Zwätzen II zugehen. Unser 1.Herren-
doppel Jens/Jens ließ den Gegnern Mönicke/Gottschald nicht die Möglichkeit ihr Spiel zu gestalten und siegten
sehr sicher in 2Sätzen. Zehmisch/Kampf dominierten gegen Herzog/Böttcher bis Mitte des 2.Satzes deutlich,
jedoch riss dann der Spielfaden und Fehler häuften sich. Auch in der Endphase des Entscheidungssatzes lagen
die Gäste im Vorteil und holten letzlich den Punkt. Motiviert spielte unser 2.Herrendoppel A.Herre/R.Dudek
gegen die routinierten Biering/Strempel. Nach verlorener Verlängerung im 1.Satz hatte man auch in Durch-
gang 2 das Nachsehen und verlor. Jens Heidrich spielte gegen Mönicke sehr sicher und überlegt, somit ent-
schied er sein 1.Herreneinzel deutlich in 2Sätzen. Gegen einen stark agierenden Biering stand Jens Pfeil im
2.HE auf verlorenem Posten nach zwei Sätzen. Henning Heyn musste im 3.HE nach klar gewonnenem 1.Satz
nach Verlängerung im 2. doch noch in den 3.Durchgang, den er gegen Strempel letztendlich souverän meisterte.
Ramona Kampf legte nach und zeigte gegen Herzog ihre derzeit ausgezeichnete Einzelverfassung. Nach den
ersten beiden engen Sätzen siegte sie im 3.Satz mit 11:7. Abschließend hieß es für Zehmisch/R.Dudek den
5:3-Sieg sicherzustellen gegen Böttcher/Gottschald. Dabei zeigte man nur am Anfang leichte Schwächen, ehe
man am Ende sicher in zwei Sätzen die Punkte einfuhr.
Resultat des Wochenendes: Auch wenn noch nicht in Bestbesetzung auflaufend, zeigten alle Spieler des SV 1975
heute ansprechende Leistungen und geben Gewissheit, dass man auch diese Saison in Thüringens höchster
Spielklasse mehr als nur mithalten kann!
Punkte gegen GutsMuths Jena II: Kampf/Zehmisch; Kampf; Heyn; Zehmisch/R.Dudek
Es siegten gegen Jena-Zwätzen II: Heidrich/Pfeil; Heidrich; Kampf; Heyn; Zehmisch/R.Dudek
Ramona Kampf im Dameneinzel
Ramona Kampf mit 2Einzelsiegen
Unser 1.Herrendoppel Heidrich/Pfeil
Gegen Zwätzen II erfolgreich: 1.HD
Kampf/Zehmisch im Damendoppel
Erneut eine knappe 3-Satz-Niederlage

22.10.2004 18:30
Die ersten Heimspiele stehen an! Auf den SV 1975 Zeulenroda warten übermorgen zwei schwere Vergleiche
in der Thüringenliga. Schon ab 9.00Uhr kommt es zum Aufeinandertreffen mit der Reserve des SV GutsMuths
Jena, welche letzte Saison noch eine Klasse höher in der Oberliga aktiv war. Anschließend und spätestens ab
14.00Uhr dann trifft man, ebenfalls auf die 2.Mannschaft, des SV Jena-Zwätzen. Maximaler Einsatz und eine
mögliche Bestbesetzung sind gefragt, um durch die ersten Punktgewinne den Tabellenkeller der Liga
verlassen zu können. Spielort ist wie immer die Friedrich-Engels-Sporthalle in Zeulenroda.

03.10.2004 20:01
Änderungen bzw. Verzögerungen in den nächsten 9 Monaten! Da ich arbeitsbedingt ab morgen immer in der
Woche unterwegs bin, wird es erstmals längerfristig zu Verzögerungen bei den Updates auf badminton-
zeulenroda.de kommen! Aktualisierungen finden künftig also überwiegend am Wochenende statt. Eingebaut
werden demnächst verstärkt SV-Nachwuchs-Berichte von Michael bzw. Andreas. Ich bitte um Verständnis
und dass ihr trotzdem regelmäßig vorbeischaut um das Neuste vom SV 1975 zu erfahren! - Euer Webmaster -

03.10.2004 19:41
Amelie Erdmann wird überraschend Bezirksmeisterin im Mädchendoppel! Bei der am Samstag ausgetragenen
BEM U15 bei OTG Gera konnte sich Amelie mit ihrer Partnerin Stelzer(OTG) am Ende in der Doppelkonkur-
renz durchsetzen. In einem spannenden Finale gegen Düball/Däsch(SV Hermsdorf) siegte man letztlich im
3.Satz und ein unerwarteter Bezirksmeistertitel ging somit an den SV 1975. Bei den Jungen hatten Saal/
Spors in Runde 1 ein schweres Los gezogen und unterlagen deutlich wie auch Rieger/Liebergesell. Die an-
schließende Einzelrunde verlief aus Zeulenrodaer Sicht enttäuschend, lediglich Thomas Saal schaffte den
Einzug ins Viertelfinale, in dem er dann aber dem späteren Sieger Guttwein(OTG) gegenüberstand und klar
das Nachsehen hatte. In seinem erstem Wettkampf gelang Markus Spors leider noch kein Sieg, jedoch hielt
er in der Konkurrenz durchaus schon mit und punktete in seinen Spielen. Rieger, Liebergesell, und Erdmann
blieben im Mädcheneinzel unter ihren Möglichkeiten und schieden jeweils in Runde 1 aus, wie auch die beiden
SV-Mixed-Paarungen Rieger/Saal und Erdmann/Spors.
Saal/Spors
Im Einzel-Viertelfinale: Thomas Saal(li.)
Stelzer/Erdmann
Freude nach dem Sieg im Doppel

29.09.2004 18:22 von: Michael
Maximilian Kunze wird 3. bei den Ostthüringer BEM U19 bei OTG 1902 Gera! Zu den Bezirksmeisterschaften
der Altersklasse U 19 trat der SV 1975 Zeulenroda mit einem Mädchen und 4 Jungen an. Das beste Ergebnis
erzielte Maximilian Kunze, der einen hervorragenden 3. Platz unter 17 Teilnehmern erreichte. Diese Leistung
ist umso höher einzuschätzen, da Maximilian in diesem Jahr erstmals in dieser Altersklasse zum Einsatz
kommt. Gleichzeitig bedeutet diese Platzierung die Qualifikation zu den Landesmeisterschaften. Thomas
Daßler und Christian Pufe erreichten beide nach Niederlagen im Viertelfinale Platz 5, wobei Christian im
Achtelfinale erstmals gegen den Geraer Wenke gewinnen konnte. Michel Fleißner erreichte Platz 9 und zeigte
insbesondere gegen den favorisierten Geraer Guttwein eine gute Leistung. Im 2.Satz unterlag Michel erst in
der Verlängerung mit 14:17.Im Jungendoppel schieden Kunze/Pufe und Daßler/Fleißner in der 1.Runde aus.
Im Mädchendoppel spielte Franziska Schenk mit der Geraerin Seliger und konnte nach einer knappen Nieder-
lage in Runde 1 im Spiel um Platz 5 einen klaren 2-Satz-Sieg einfahren. Im Mixed erreichten Kunze/Schenk
und Thomas Daßler, der mit der Jenaerin Ukena spielte, nach Siegen in Runde 1 und anschließenden Nieder-
lagen den geteilten 5.Platz unter 12 Paarungen.
Kunze/Schenk im Mixed
M.Kunze erreichte Platz 3 im Einzel
Ukena/Daßler im Mixed
3x Platz 5 für Thomas Daßler

26.09.2004 20:01
Punktspielauftakt "geht in die Hose"! 2:6 war am Ende das Resultat mit bitterem Geschmack für das Landesliga-
Team des SV 1975! Kurzfristig umgestellt hatte man die beiden Doppelformationen im Spiel beim VfL 1990 Gera,
da ein Stammspieler auf beiden Seiten abwesend war. Jens Pfeil und Heiko Hof kamen im 2.Herrendoppel gegen
Arnold/Lange gut ins Spiel und gewannen am Ende sehr sicher in zwei Sätzen, obwohl man im 2.Satz einen 0:10-
Rückstand in ein 15:10 umwandeln musste. Im 1.HD erstmals Jens Heidrich mit Henning Heyn im Einsatz, doch
gegen die gut aufspielenden Gastgeber Geisler/Kühn verlor man in zwei Sätzen. Ramona Kampf und Ute Zehmisch
kamen im Damendoppel immer besser ins Spiel und holten sich gegen Tiller/Köhler Satz 2. Zuviel leichte Punkt-
verluste ließen jedoch im Entscheidungssatz die Geraer jubeln. Die Herreneinzel 2 und 3 gingen ebenfalls in den
Entscheidungsdurchgang. Henning Heyn im 2.HE verpasste nach gewonnenem 2.Durchgang gegen Arnold den
Anfang im 3.Satz und hatte schließlich in der Endphase knapp das Nachsehen. Heiko Hof im 3.HE verlor zwar die
Verlängerung in Satz 1 gegen Lange, kam mit den Bedingungen jedoch immer besser zurecht, dominierte Satz 2
bzw. 3 und sorgte somit für den 2.Punkt. Jens Heidrich konnte an diese Leistung heute leider nicht anknüpfen
und unterlag Kühn im 1.Herreneinzel in zwei Sätzen. Ramona Kampf gestaltete gegen eine stark spielende Tille
Satz 1 sehr knapp, unterlag in diesem leider unglücklich. Danach lagen die Vorteile aber bei der Gegnerin und
für den VfL war der 5.Punkt sicher. Schadensbegrenzung nahmen sich nach 1:1-Satzausgleich im Mixed Ute
Zehmisch und Ralf Dudek gegen Köhler/Geisler vor, jedoch blieb auch dieser Punkt trotz gutem Spiel der zwei
SV-Spieler in Gera. Macht zusammen 2:6 am Ende und das Fazit, dass in den ersten beiden Heimspielen am
24.10.04 endlich Punkte für Zeulenroda auf dem Tableau erscheinen müssen.
Hof/Pfeil im 2.HD
Sorgten für den 1.Punkt: Hof/Pfeil
Zehmisch/Kampf
Unglückliche Niederlage der Damen
Jens Heidrich im 1.HE
Heute kein Punkt unserer Nr.1

25.09.2004 14:57
Die Ansetzungen der Jugend-Bezirksklasse Ostthüringen, Staffel II,
sind online! Aus organisatorischen Gründen verzichtet der SV 1975
Zeulenroda in diesem Jahr auf eine Schülermannschaft!

21.09.2004 12:45
Es geht wieder los...! Am kommenden Wochenende startet für unsere 1.Mannschaft die neue Punktspielsaison
2004/05 in der Thüringenliga. Das Ziel des SV 1975 soll wie letztes Jahr der Klassenerhalt sein, den man mit
mindestens Platz 6 sicher erreicht haben dürfte. Doch dazu muss sich das Team im Vergleich zu 2003/04
noch etwas steigern, dass man die insgesamt fünf 3:5-Niederlagen aus dem letzten Jahr in dieser Saison in zu-
mindest je einen Punkt verwandeln kann. Dies sollte dann auch schon am Sonntag, dem 26.09.04, der Fall sein.
In der Turnhalle der Wilhelm-Busch-Grundschule in Gera-Lusan kommt es dann zum Ostthüringer Derby
zwischen dem VfL 1990 Gera und dem SV 1975 Zeulenroda. Ob dem SV die Revanche für die zwei knappen
Niederlagen aus dem Vorjahr gelingt? Sonntag ab 9.00Uhr wissen wir mehr...

06.09.2004 12:31
Die Rangliste der Saison 2004/2005 und die aktuellen Spielerportraits
der Mannschaftsspieler sind nun online! Ranglisten => Herren/Damen
(Spielerportrait durch Klick auf den jeweiligen Namen des Spielers).

06.09.2004 12:20
Trainingswochenende für den SV 1975 Zeulenroda in Greiz! Zum ersten Mal führte die Abteilung Badminton
ein vereinsinternes Trainingslager durch um sich für kommende Punktspielaufgaben so gut wie möglich vor-
zubereiten. Bereits am Freitagabend reiste man in der Sportschule 'Kurt Rödel' in Greiz an und besprach
schon einmal bei gemütlichem Abendessen den Wochenendplan. Samstagvormittag wurden zunächst in
Zweierteams einige Grundschläge absolviert, bevor man dann als Schwerpunkt das Spiel am Netz in 3er-
Gruppen begann. Vor der Mittagspause stand noch die Smash-Abwehr mit Tobias auf dem Programm, welche
man am Nachmittag mit komplexeren Übungen vertiefte. Doch auch die Verbesserung der Beweglichkeit
wurde nicht vernachlässigt. So zeigte uns Verena Aerobic mit dem Badmintonschläger, was sich als an-
strengender als manch andere Einheit herausstellte. Im Anschluss trainierte man Schläge mit Schnitt aus
dem Hinterfeld sowie die für die Einzel wichtigen Angriff-Clears. Letztlich blieb natürlich noch genügend
Zeit für das freie Spiel, sodass auch verschiedene Spielvarianten ausprobiert wurden. Situationen und
Schläge im Doppel wurden am Sonntagvormittag vertieft, ehe man beim Pizza-Essen die Einheit abschloss.
Ein großes Dankeschön an Michael Herre, welcher als Organisator und Leiter des Trainings für ein sehr
gelungenes Wochenende sorgte. Einzig negativ war nur die Resonanz der SV-Mannschaftsspieler, da die
Hälfte der ursprünglich 14 gemeldeten Teilnehmer kurzfristig absagte.
Michael Herre zeigt die Übung
Schlagtraining am Netz
Aerobic mit Verena
Aerobic für Badmintonspieler
Rausch/Pfeil
Trainingsspiele nach den Einheiten

30.08.2004 20:00
Erneut erfolgreiche Teilnahme der SV-Aktiven beim Erfurter Sommerturnier! Allen 10 Teilnehmern vom SV
1975 Zeulenroda gelangen dabei vordere Platzierungen in den Klassen A, B und C. In der Doppelkonkurrenz
im Schweizer System am Samstag holte sich Ralf Dudek den Sieg im Herrendoppel B mit seinem Partner
D.Tuche(1.BC Mühlhausen). Ramona Kampf und Janet Wicklein wurden erst im letzten Spiel knapp be-
zwungen und belegten somit Platz 2 im Damendoppel A. Ute Zehmisch erspielte sich mit Ch.Tuche(1.BC Mühl-
hausen) in dieser Klasse einen guten 3.Platz. Dies gelang auch Jens Pfeil im Herrendoppel A mit Partner
Oertel(TSV Isen). Für einen 4.Platz im HD A sorgten Jens Heidrich und Andreas Herre, zwei 7.Plätze für den
SV gab es durch Tobias Seibel/Heiko Hof, ebenfalls im A, sowie für Henning Heyn und Partner Schlossarek
(TSV 1911 Themar). Nach einer zünftigen Abendveranstaltung stand die Mixed-Entscheidung am gestrigen
Sonntag an. Dabei setzte sich Ute Zehmisch mit Oertel(TSV Isen) am Ende im Mixed der A-Klasse durch und
belegte den 1.Rang. Den 3.Rang erkämpften im A Ramona Kampf und Ralf Dudek, genauso wie Henning Heyn
mit Baisch(Salzmünde) im Mixed der C-Klasse. Wicklein/Seibel hielten im Mixed B gut mit und holten am
Ende Platz 5. Heiko Hof musste das Turnier nach dem ersten Spiel abbrechen, kam aber mit Tschechlok
(1.Ilmenauer BC) am Ende noch auf Platz 5 im Mixed A. Als Fazit kann man anmerken: Wieder mal ein
super Wochenende in Erfurt, welches als Teil 1 der Punktspielvorbereitungen fest im SV-Terminkalender
bleiben wird! Wer alle 110Fotos von Erfurt downloaden möchte, kann sich per E-Mail bei mir melden.
Wicklein/Kampf
Wicklein/Kampf im Damendoppel A
Seibel/Hof
Tobias im Doppel mit Heiko
A.Herre/Heidrich
Andreas und Jens im Louisiana

25.08.2004 18:17
Neuerungen auf badminton-zeulenroda.de! Unter Ergebnisse findet ihr jetzt nicht nur die Ansetzungen für die
kommende Thüringenliga-Saison, sondern auch die Abschlusstabellen der letzten 2 Jahre der 1. und 2.Mann-
schaft. Und da wir gerade beim Thema sind: Zusätzlich gibt's ab jetzt den Link Älteres unter 'Allgemeines'.
Dort kann man alle Berichte ab März 2003 noch einmal nachlesen. Die Rangliste der Senioren wird Ende
der Woche noch online gestellt!

22.08.2004 20:27
Sensationeller Saisonstart für Ramona Kampf! Beim heutigen 1.Landesranglistenturnier 2004 in Gera erreichte
sie überraschend das Finale und konnte sich am Ende über einen 2.Platz im 11-er-Damenfeld freuen. Dies war
zugleich ihre erste Teilnahme an einer solchen Landesrangliste und gleichzeitig die beste Platzierung des SV
1975 Zeulenroda bei diesen Turnieren überhaupt.
Zunächst traf Ramona in Runde 1 auf Kraaß(OTG 1902 Gera). Nach einem sehr sicheren Zwei-Satz-Sieg spielte
sie nun gegen die topgesetzte Fust(SV Jena-Zwätzen). In einem sehr ausgeglichenem Match war es Ramona,
welche im entscheidenden 3.Satz die Punkte gewann und somit auch das Match. Knapp sollte es zunächst auch im
Halbfinale gegen Besser(OTG 1902 Gera) ausgehen. Nach verlorenem 1.Durchgang hatte die Gegnerin schon
Spielball, doch unsere Nr.1 wehrte diesen erfolgreich ab und siegte im 3.Satz klar. Damit war der Finaleinzug
gesichert. In diesem stand sie nun Kalinka(SV GutsMuths Jena) gegenüber. Auch hier in vielen Phasen ein aus-
geglichenes Match auf gutem Niveau, in dem die Jenaerin den 1.Satz gewann. Ganz eng wurde es in Satz 2, indem
die Führung ständig wechselte. Nachdem Ramona erneut Matchbälle gegen sich abwehren musste, ging es in die
Verlängerung. 11:10 für Ramona, doch letztlich holte sich Kalinka mit 13:11 Satz, Spiel und somit Platz 1.
Henning Heyn glückte kein optimaler Beginn ins Turnier. In Runde 1 verlor er gegen Kühl(SV Jena-Zwätzen)
erwartungsgemäß in 2 Sätzen. Auf der Verliererseite konnte er sein Spiel auch nicht abwechslungsreicher
gestalten und verlor knapp im 3.Satz gegen Lange(VfL 1990 Gera), was frühzeitiges Ausscheidenund und einen
enttäuschenden 25.Platz im 34er-Feld zur Folge hatte.
Ramona Kampf
Super Einzelleistung: Ramona Kampf

14.08.2004 21:11
Trainingsstart beim SV! Am kommenden Dienstag, 17.08.04, beginnt ab 19.30Uhr in der Friedrich-Engels-
Turnhalle die Saison 2004/05 mit der ersten Trainingseinheit des SV 1975 Zeulenroda. Es wird um
zahlreiche Teilnahme der Mannschaftsspieler gebeten, da bald erste Turniere anstehen(1.LRT in Gera,
Sommerturnier in Erfurt) und auch organisatorische Dinge(z.B. Trainingslager) geklärt werden müssen.

14.08.2004 19:58
Endlich wieder online! Nach der Sommerpause und behobenen Internetproblemen gibt's nun
wieder regelmäßig Updates und News rund um Badminton in Zeulenroda! In den nächsten
Tagen werden die neuen Ansetzungen der 1.Mannschaft sowie die aktuellen Ranglisten mit
Spielerportraits 2004/05 online gestellt.

14.08.2004 19:52
Der Pressebericht zum Abschluss der bisher erfolgreichsten
Saison 2003/2004 für den SV 1975 Zeulenroda ist nun online!